Zum Inhalt springen

Josina

Autorin
  • Gesamte Inhalte

    1.679
  • Benutzer seit

13 Benutzer folgen diesem Benutzer

Zeige alle Follower an

Über Josina

  • Geburtstag 11.01.1955

Autorenleben

  • Wohnort
    Norddeutschland
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Es freut mich sehr das Du meine Seite besuchst!

    Ich lese sehr gerne Gedichte und Zitate von;
    Berthold Brecht, Leo.N Tolstoi, Johann Wolfgang von Goethe, R.M. Rilke, Hermann Hesse, Theodor Storm, Erich Kästner, Theodor Fontane, Mascha Kalèko,Jan Wagner

    Die großen Klassiker lese ich auch immer mal wieder sehr gerne.

    Zum Sinnieren, entspannen, träumen.
    Isabel Allende, Ulla Hahn, Babara Wood, Dörthe Hansen, Patricia Kölle J.K Rowling….
    Walter Kempowski, Thomas Franke, Hanns Josef Ortheil…….

    In meiner Jugendzeit—alle Bücher von Astrid Lindgren!
    1978 erhielt sie zu meiner großen Freude den Friedenspreis des deutschen Buchhandels.

    Gedichte: Friedrich. W Güll/ Vom Büblein auf dem Eis, August Kopisch / die Heinzelmännchen zu Köln, Johann Wolfgang von Goethe/ der Zauberlehrling, Josef Weinheber/ Bauerngarten.

    Otfried Preußler/der kleine Wassermann, James Krüss/ Mein Urgroßvater und Ich, Theodor Storm/ Pole Poppenspäler, A. De Saint-Exupéry/der kleine Prinz. Sie entführten mich in wunderbare Fantasiewelten. So erwachte im Alter von 9 Jahren meine Leseleidenschaft.
    Liebe Grüße
    G.J Gersberg(Josina)

    ! Meine Gedichte, Statusmeldungen sind Urheberrechtlich geschützt !
    Ohne meine Zustimmung dürfen diese weder veröffentlich noch kopiert werden!





Letzte Besucher des Profils

10.004 Profilaufrufe
  1. Dein Gedicht - Buch “Aufwärts fallen“ finde ich sehr empfehlenswert! Liebe Mai Fabia Rebentisch (Lichtsammlerin), Deine Gedichte hier im Forum (Buch) haben mich emotional sehr berührt. Gedichte, die Leser*innen fordern aufklären, sehr nachdenklich machen. Uns alle zur Verantwortung wachrütteln, hinschauen, hinhören, aufmerksamer sein! Die Gedichte von dir sollten nicht nur Betroffene lesen, sondern alle Leute. Denn Kindesmisshandlungen geschehen tagtäglich. Kinder, die danach das ganze Leben mit diesem großen Schmerz leben umgehen müssen. Deine Gedichte sind mutig, sehr berührend und vor allem wachrüttelnd. Auch helfen sie sicherlich betroffene sehr, die Misshandlungen erlitten haben. Ich finde es beeindruckend, wie mutig und gut du schreibst, über— ich zitiere dich! “Die vier Kapitel gliedern verschiedene Etappen eines Weges durch das Leben. Zwischen Fallen und Fliegen geht es um das alltägliche Erleben, um Erinnern und Wachsen, Traum und Trauma, Identität, Sinn und Hoffnung!“Mai Fabian Rebentisch Mein Respekt gilt dir der Autorin. Ich wünsche dir liebe Mai Fabia Rebentisch – Lichtsammlerin, alles Gute, viel Kraft auf deinen weiteren Lebensweg! Liebe Grüße von Josina
  2. Josina

    Der Heuler

    Hallo liebe Rita, Dein Gedicht hört sich sehr real an, ist sehr berührend geschrieben. Aufmerksam gelesen! LG Josina
  3. Hallo liebe Ilona Hm! Der sieht ja auch sehr lecker aus. Dann wünsche ich dir Bon Appetit! LG Josina
  4. Josina

    Ach Winter

    Hallo Horst Früher als Kind habe ich den Winter immer als eine wunderschöne, wenn auch sehr kalte Zeit erlebt. Schlittschuhfahren auf den Kanälen. Manchmal durfte ich auch mit Eishockey spielen (wenn die Jungs so gnädig waren und mich mitspielen ließen). Doch diese Art Winter gibt es leider hier bei uns immer weniger. Meistens ist er regnerisch und nasskalt. Ich finde auch 2 Monate nasskalten Winter würden genügen. Schnee und Eis mit Schneeglöckchen gerne länger! Dein Gedicht gefällt mir sehr gut. LG Josina
  5. Lieber Carlos Erinnerungen sind etwas Wunderschönes. So schön, dass sie uns auch oft traurig machen, wir möchten diese besondere Zeit zurück haben. Ich glaube ganz fest daran, dass wir die Menschen, die wir so sehr liebten,(lieben) später wiedersehen werden. Wir leben im Moment in einer schweren Zeit, viele Menschen fühlen sich einsam. Corona isoliert die Menschen. Doch es gibt auch kleine Gruppen, die sich schon wieder treffen. Mir tut es immer sehr gut, mit Menschen zusammen zu sein. Mein Nachbar hat sich neuerdings einer Schachgruppe angeschlossen. Vielleicht gibt es etwas in deiner Nähe wo sich wieder ein paar Menschen treffen dürfen. Bei uns gibt es (von der Kirche organisiert) ältere Menschen, die sich einmal im Monat zum Plaudern, Kaffee trinken treffen. Dort werden auch Gedichte, Geschichten vorgelesen. Ich wünsche mir vom Herzen, dass es so etwas auch bei dir in der Nähe gibt. Es würde dich ein wenig von deinem Kummer ablenken. Doch wir im Forum sind auch da und freuen uns auf deine schönen Gedichte und besonders auch deine interessanten Rätsel, deine klugen und weisen Kommentare! Es dauert nicht mehr lange und der Frühling bringt uns die Sonne zurück! Liebevolle Umarmung von Josina
  6. Josina

    portamento

    Hallo liebe Mandalay Portamento — Musik des Lebens? Verschieden Sichtweisen von den Begebenheiten im Leben. Sich nicht entscheiden können oder wollen dabei blaue Flecken holen. Die vielen Irrungen und Wirrungen des Lebens! Dein Gedicht ist spannend, obwohl mir nicht alles ganz klar wird. Die Zeichnung ist wieder sehr faszinierend. Besonders, wenn man hier den Zoom verwendet. Ein Hinweisschild auf eine Gefahrstelle. Zeichen, Wellen, die verschlungenen Pfaden des Lebens machen neugierig! Lg Josina
  7. Hallo, lieber Varitschenko, Das sind jetzt ziemlich viele Zitate, die für dich wohl zusammengehören. Da werde ich noch etwas länger zum Lesen brauchen. Schaue später noch einmal wieder vorbei. Nr. 49 finde ich sehr interessant! L.G Josina
  8. Hallo, liebes Nesselröschen, Dein Gedicht gefällt mir sehr. Das LI empfindet den Trost als giftig. Toxisch, ein Trost der LI schadet? LG Josina
  9. Josina

    Jamaika Inn

    Hallo, liebe Sali! Wow, deine Ballade zu lesen hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. Sie ist sehr spannend und schön rhythmisch geschrieben, sodass sie mich vom ersten bis zum letzten Vers gefesselt hat! Liebe Grüße Josina
  10. Hallo, liebe Melda - Sabine, Einen kleinen fröhlichen Spatz hätte ich auch gerne beim Keyboard spielen dabei. Ein sehr stimmungsvolles Gedicht. Es gefällt mir sehr! Lg Josina
  11. Das wäre sehr wichtig! Die Welt ist im Wandel. Schon in den siebziger Jahren haben wir uns für Veränderungen starkgemacht. Doch es wird wie immer nicht leicht werden. Hallo Fietje, der blaue Fisch wusselt sich so durch den Fischschwarm, wie immer in entgegengesetzter Richtung. Die Fischköpfe sehen für mich wie mystische Zeichen aus. Bei einem Fisch ist das Auge ein Stern, was will mir das sagen. Woher stammt dieser Fisch? Aus den Galaxien? Vielleicht taucht ja auch irgendwann ein gruselig (fast teuflisch) aussehender Fisch auf. Der deshalb so aussieht, weil er aus den dunklen Meerestiefen kommt und nie Licht gesehen hat. Alles sehr mystisch. Ich werde deine Fische auch in Zukunft nicht aus den Augen lassen! LG Josina
  12. Josina

    Fix you

    Hallo liebe Federkleid, Meine Gedanken zu deinem Gedicht! Traum oder doch real!? Ich hoffe real! LI möchte ich dann zurufen, genieße diese Liebe jeden Tag, jede Sekunde. Sie ist so kostbar und wundervoll. Besonders die Anfangszeit in der noch sich kennenlernen, sich herantastende Zeit. Die Liebe hat viele Facetten. Später verändert sie sich. Bleibt trotz Alltag schön, wenn man sie gut pflegt, sich nicht in ihr verliert, sondern an der Liebe wächst (zusammen mit dem Partner). Sehr gerne gelesen Liebe Grüße Josina Ups, jetzt habe ich es richtig gelesen Ich wache auf im Traum! Ich lasse meinen Kommentar trotzdem stehen. Und hoffe der Traum vom LI ist oder wird bald wahr!
  13. Hallo liebe Janosch, sich mit dem Tod zu befassen fällt nicht leicht. Doch nach langer schwerer Krankheit ist er oft eine Erlösung! Dein Gedicht macht nachdenklich! Grüßend Josina
  14. Hallo lieber Varitschenko. Als ich begann deine Geschichte zu lesen habe ich mir gedacht. Es handelt von einem Mann, der über sein Leben reflektiert .Was istgewesen - was wird sein! Plötzlich wurden die Ereignisse unendlich traurig. Wir sprechen in unseren Gedichten/ Geschichten oft vom Lyrischen Ich. Die sehr traurige, Geschichte deines LI hat mich sehr berührt! LG Josina
  15. Hallo, lieber Fietje, Deine Fische finde ich immer noch sehr beeindruckend, benutzt man das Zoom, verändert sich so einiges. Es könnte sich ja auch zu einem schönen Mandala entwickeln, durch Licht Farbe verändern. Es stellt sich für mich auch die Frage, welchen Fisch geht es letztendlich besser, den blauen, der in der entgegengesetzten Richtung schwimmt, neue Wege schwimmt entlang an vielen schönen Korallen Höhlen, Schiffswracks bis tief in den geheimnisvollen dunklen Meerestiefen. Damit wären wir wieder bei meditativen Mandalas. Die man immer wieder erweitern, verändern kann. So wie das Leben eine ständige Veränderung mit sich bringt! Deine Fische lassen mich nicht los. LG Josina,
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.