Jump to content

Lightning

Autor
  • Gesamte Inhalte

    358
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Beliebteste Themen des Tages

    5

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Lightning

  • Rang
    Reimgestalter
  • Geburtstag 09.11.1981

Autorenleben

  • Wohnort
    Im Moment genau hier
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Um einen Lieblingsautor oder Dichter zu haben.. lese ich zu wenig.. und dafür gibt es auch zu viele gute Zeilen.

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Huhu Werner! Na.. dann müsste es jetzt passen. Die vorletzte Zeile sehe ich wie gesagt mit etwas Abstand nochmal an. Irgendetwas stört mich daran. Der Rest gefällt mir jetzt sehr gut. Thx nochmal 🙂 LG, Stefan
  2. Guten Morgen Claudi! Schön, dich zu lesen. Wenn du auch mitbastelst, kann es ja nur besser werden. Und ja, manchmal rutsche ich wohl in einen Takt, den ich auch vom Leser erwarte. Meist sind es ja nur noch kleine Abweichungen, wenn ich daneben liege, daher ist es häufig kein größeres "Problem". Beim Stiefmütterchen ist mir nach der "Kritik" auch aufgefallen, dass ich relativ weit daneben lag. Beim letzten Vers auch. Daher nochmal besten Dank für die Hinweise. Beim Schneeglöckchen bin ich noch etwas zwiegespalten.. ich denke, das hätte man auch am Satzanfang als xXx betonen können..
  3. Hallo nochmal 🙂 Vielen Dank für die X-en @MiauKuh bzw. Werner. Bin da öfter mal unsicher. Ich hätte 1-2 Stellen auf jeden Fall anders betont, daher war es für meine Ohren auch ein durchgängiger Daktylus. Wenigstens sind wir uns alle 3 einig, was die "Problemzonen" betrifft, daher habe ich auch kein Problem damit, nochmal drüber zu schauen. Witzigerweise hatte ich die Schneeglöckchen in einer Variante bereits wie von dir vorgeschlagen verwendet. Mit nur "die Glöckchen" hatte ich es auch versucht.. wäre wohl auch "richtig" gewesen. Am Ende habe ich mich dummerweise für di
  4. Hi Perry! Hach ja.. da will ich gleich wieder ans Meer. Die Zeilen brauchen nicht wirklich Worte von mir, die kann man nur genießen. Hm.. "Lesenswert"? Für mich ist ein Herzchen fast mehr Wert. "Lesenswert" hört sich irgendwie nach "man kann es mal lesen" an.. aber nicht wirklich überzeugend. "Großartig", oder "Empfehlung".. würde es vielleicht eher treffen.. daher.. "nur" mein Herz für dich. Vielen Dank für die Zeilen. Sehr gerne gelesen 😉 Liebe Grüße, Stefan
  5. Hi Lé! Sehr schön die Vorfahrt entregelt. Da wir in Gedichten fliegen, braucht es die Bodenhaftung auch für mich nicht zwingend. Wir könnten die Satzzeichen auch hinzudenken und laut aussprechen, dann bräuchten wir sie nicht zu schreiben. Die vorgetragenen Gedichte würden dann bereits mit wenigen Worten zu einer gewissen Länge finden. Allerdings sollten die Zeichen sich dann reimen. Da müsste dringend etwas getan werden.. sonst taugen sie nur zum Zeichnen. (\_/) ( •,•) (")_(") Wobei Sonja natürlich auch Recht hat. Ohne gedachte Satzzeichen würden w
  6. Hallo Lé, auch schön, dich wieder zu lesen. Ja, wirklich sehr schade, dass so viele Werke abgefackelt sind.. wenigstens sind einige der Verfasser hier gestrandet.. so kann man die Geschichte neu schreiben 😉 Die dritte Strophe sollte die Form der ersten Strophe haben.. aber ja.. bei den Kaltlüften stimme ich zu. Die Stürme würde ich gerne übernehmen, wenn es dich nicht stört. Irgendwie wollte ein "ü" rein.. oder ein Reim.. aber wenn man etwas zu sehr möchte.. sieht man häufig den Wald vor lauter Bäumen nicht. Stürme kamen mir im Moment des Schreibens jedenfalls nicht in
  7. Hallo Lina! Na.. da hast du es dem Beutel aber fleißig gegeben. Häufig fühlt es sich an, als ob das Herz im Beutel wäre, und es Schlag für Schlag stärker wird. Gestreichelt wird auch meines zu selten. Aber gut.. das packen wir schon. So lange wir die Schläge hören, ist alles gut 😉 Liebe Grüße, Stefan
  8. Hallo zusammen! 🙂 @Freiform - Freut mich, dir Farbe in den Tag gebracht zu haben. Und ja.. das mit dem Gut-gehen-lassen werde ich mal versuchen. Etwas besser geht es schon *g* @Sonja Pistracher - Es freut auch mich, endlich mal wieder den Hauch der Muse gespürt zu haben. Auch ich hoffe, dass sie mich wieder etwas öfter anpustet.. vielleicht erwache ich dann aus dem Winterschlaf. @Lina - Vielen Dank, für die netten Worte. Optimismus und Hoffnung sind immer gut. Den frühlingsleichten Tag werde ich sicher genießen. Du hoffentlich auch. @Letreo71 - D
  9. Frühling Die Krokusse blühen, das Blatt grünt an Zweigen, die Schneeglöckchen schimmern im tauweißen Kleid. Es scheint mir, als würde die Sonne sich zeigen, Narzissen und Tulpen stehn auch schon bereit. Die Zugvögel singen, es tanzen die Wolken aus Staren, sie zeichnen in Scharen, sie malen die Wege, auf welchen die Störche bald folgen, um Kinder zu bringen, zu glücklichen Paaren. So trägt jeder Frühling die Liebe, das Leben, wir atmen die Düfte alljährlich tief ein, nachdem uns die Stürme im Winter umgeben, erblühen die Herzen im fröhliche
  10. Hallo zusammen! Ohje.. hier bekommt man ja Hunger. Dummerweise bin ich auch der "Koch" hier. Ich glaube.. wir sollten alle Urlaub bei Sonja machen, und Leberkäs essen. Ob der Tintenfisch dazu passt, sehen wir dann auch 😉 Wenn wir schon bei Salaten sind: - 1 Mango würfeln - 1 Avocado würfeln - Lauchzwiebeln + Tomatenwürfel nach Gefühl.. - 2EL Zitronensaft.. 2EL Öl.. Salz.. Pfeffer.. Knoblauch.. evtl. Chiliflocken Super Sommersalat *g* Guten Appetit 😛 LG, Stefan
  11. Hehe.. sry, da muss ich nochmal schreiben, bin eh noch wach und nur am Rumsitzen. Erstmal Danke für die Blumen, aber ich bin und bleibe auch selbst "Schüler" 😉 "Wenn ich Eduard Mörikes Gedicht lese "Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte", dann schwingt darin so eine Leichtigkeit mit, die ich nicht einfangen konnte. Vielleicht weil mein Thema auch zu schwer war, aber es müsste doch jedes Thema im Trochäus zu schreiben sein und ebenso flüssig erscheinen." Nein. Das ist auch das, was ich dir mit den Silbenzahlen aufzeigen wollte. Dass eben sc
  12. Huhu nochmal 🙂 Sehe gerade, dass jetzt alle 3 Varianten hier stehen. Bezüglich des Trochäus erkennst du jetzt im direkten Vergleich wahrscheinlich auch, dass Variante 3 S1V1 und S1V3 irgendwie vom Takt her nicht zu den anderen Zeilen passen. Und wahrscheinlich auch, dass Variante 3 S2 dank durchgehenden 8 Silben + Trochäus.. anders klingt, als die Strophen von Variante 1+2. Diesen Unterschied im "Lesegefühl" wollte ich dir aufzeigen, als ich sagte.. 1mal Trochäus mit geraden Silbenzahlen. Jetzt siehst du sogar im gleichen Gedicht die kleinen Unterschiede.. und die erwähnten Ausreiß
  13. Hi Markus! Na.. ich denke, dass man auch Kritik nur schreibt, wenn man Zeilen wertschätzt. Meine "Kritik" sind meist nur Hinweise und Vorschläge.. die müssen ja nicht umgesetzt werden. Wenn jemand schreibt, warum er was davon nicht umsetzen möchte.. lernt man ja auch als "Kritiker" dazu. Das mache ich übrigens auch, wenn bei mir jemand kritisiert. Freue mich auch über jede Kritik.. aber ich lehne manche Vorschläge auch ab.. meist mit Begründungen. Das mit der "guten Seele" ist z.B. recht einleuchtend, daher hatte ich "Die gute Seele" statt "deine gute Seele" auch bei mein
  14. Huhu Sonja! Jetzt habe ich dich mit 8 Silben wohl so verwirrt, dass du die 7 silbigen Zeilen uuunbedingt 8silbig machen wolltest.. obwohl auch die mit 7 silben wie gesagt schon trochäisch waren. Dadurch hast du leider S1V1 und S1V3 verschlimmbessert, da sie jetzt nicht mehr im Trochäus stehen. Die Betonung hast du bereits als PN. Und wie ich oft erwähnte, waren/sind deine vorherigen Varianten nicht "falsch". Bereits die erste Variante war ein durchgängiger Trochäus. Daran gab es eigentlich nichts zu verbessern. Auch Variante 2. Das hier ist die erste, bei der du aus dem Takt fällst
  15. Huhu Sonja! Jepp.. habe dir mal eine PN bezüglich metrischer Analyse geschickt. Wäre hier doch etwas viel Text gewesen *g* Und so blind bist du doch gar nicht. Fast alle Zeilen sind trochäisch zu lesen.. die paar Ausreißer könntest du leicht umformulieren, wenn du möchtest. Sieht in meiner "Analyse" evtl. nach mehr aus, als es ist. Im Prinzip "stören" fast nur die bereits erwähnten 2 Zeilen den Lesefluß des Trochäus. Auch die 2 jambischen, die sich irgendwo verstecken.. kann man trochäisch lesen, wenn man zeilenübergreifend liest.. daher stören die auch nicht weite
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.