Zum Inhalt springen

Buchstabenenergie

Autor
  • Gesamte Inhalte

    391
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Buchstabenenergie

  • Geburtstag 27. Februar

Autorenleben

  • Wohnort
    Welt
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Andrzej Sapkowski,Paulo Coelho...

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn ich das Gefühl habe nichts Neues an einem Tag gemacht zu haben dann lese ich ein Gedicht von dir und das Gefühl verfliegt. Herzlichst. BE
  2. Ein Altes gebrechliches aber unsterbliches Weib. Es leidet, denn es ist ihre Bestimmung. Die Bewusstheit über den Zeitgeist pflegt ein flüchtiges Dasein. Wir sind so vergesslich und genormt Hoffnungslose Grüße
  3. Hallo Lichtsammlerin Schön von dir zu lesen, kein Grund sich zu Entschuldigen ich widme mich zurzeit auch viel mehr der analogen Welt während mir ebenfalls das Leben dazwischen tanzt, manchmal kann ich die Führung übernehmen. Und schwups sind die Monate weg, Leben halt. Auch gegen diese Panikzustände gibt es Atemtechniken (selbst getestet). Ich kann es dir nur ans Herz legen denn mir tut es sehr gut und mich würde es freuen, wenn es dir ähnlich gehen würde. Falls du interessiert bist, kann ich das gern genauer beschreiben. Doch ich wandel nicht in deinen Mokassins, sondern in meinen und was für mich gut ist, ist evtl. nur für mich gut. Nun ja danke für deine Rückmeldung ich muss jetzt dringend Speisen. Liebe Grüße BE
  4. Buchstabenenergie

    Worte

    Ausgrenzung ist manchmal die Angst vor der Wahrheit ohne Tabu keine Ausgrenzung. Um der Absurdität auf den Grund gehen zu können, darf es kein Denkverbot geben. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Bewusstheit stetig wächst. Mein Zustand ist Irrelevant, denn er ist wandelbar wie die Lüge. Zuhören und verstehen können ist eine Kunst, sei ein Künstler. Freiheit ist der wiedereroberte Raum für die Wahlmöglichkeit. Weisheiten werden erst in der Tat ihre volle kraft entfalten. Die Oberfläche ist nur der Tellerrand einer Dimension. In der Zeit liegt die Möglichkeit sich zu entwickeln. Durch welche Hintertür darf ich eintreten. Zwischen der Zeile beginnt das Denken. Tausche Lebenszeit gegen Lebenszeit. Danke für deine.
  5. Willkommen Mutiger Spiegel der Innenwelt. MfG
  6. Das ist Wahnsinn! Ein Spruch, der heute leicht von den Lippen abgleitet, mit Händen, die den Kopf umklammern. Die Welt in seiner Tiefe zu erfahren ist intensiv. Ich kenn den Wahnsinn, denn ich erforschte maximal 0,0012 Prozent von ihm. Leider kann ich ihn selten Kanalisieren alle Rohre sind verstopft und dann werde ich verkopft. Ich erfuhr auch diese heile Welt doch es gibt kein zurück, den ich kenne ihn zu 0,0012 Prozent. Was soll es bringen ihn zu beschreiben? Scharfe Reaktionen, oder keine. Blick nach unten Gang im Kreise. Wo soll ich denn sonst sein. Gutgläubige und Unwissenheit. Das Böse negieren, inmitten seiner Zeit. Grollende Kulisse. Militaria ruft der Arier. Ich denke die Dinge zu Ende mit Betonung auf ...
  7. Ich glaub eher das ist der Zeitgeist, der an mir nagt, die Spaltung der Gesellschaft ausgelöst durch Themen die nie wirklich offen besprochen werden dürfen/können. Unter diesem Einfluss der mich seit einiger Zeit umtreibt antwortete ich dir in diesen Worten. MfG
  8. Es wird Zeit die Tabuthemen anzugehen, schön das du deinen Teil dazu beiträgst. MfG
  9. Der Sentimentale Sentinel. Ist dir gut gelungen, besonders der Einstieg gefällt mir. Ist "gröhnt" korrekt? MfG
  10. Gruß Erinnert mich an die Ethnomathematik. 😉 MfG
  11. Hallo Perry Hier gibt es auch keinen Lyrischen Ansatz. Der Name steht unter Mit freundlichen Grüßen im Original. Ergänzend, sie hat funktioniert eine Reaktion folgte. MfG
  12. Hallo J.W. Die ersten 3 gespiegelt... Ich war mal so frei. Das ungeborene erste vor der Schöpfung erst berstet verloren im Sein diffuses erscheinen dein erleuchteter Geist spendet meinem Schatten im Streben nach Weisheit ähnelte er Attrappen auf einer ebene im Zwiespalt denn der Kampf ist gewollt im außen lauert der Hinterhalt im Innern leuchtet Gold MfG
  13. Salve Le Der Mensch kann so viele Dinge Empfinden denn zum Empfinden sind sie da. Das heißt umgekehrt, es ist unmöglich immer glücklich zu sein. Glück erfordert Disziplin und Durchhaltevermögen eine Brise Glaube und inneren Frieden. Der Rest ist Illusion. Dann klappt es auch mit dem Nachbarn. Und für den nächsten bedeutet es was anderes.... Ich kam ins Sinnieren. MfG
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.