Jump to content

Severino

Autor
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

29 Exzellent

Über Severino

  • Rang
    Nachtschwärmer
  • Geburtstag 24.07.1955

Autorenleben

  • Wohnort
    Eschweiler bei Aachen
  • Webseite
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Klopstock, Goethe, Schiller, Roth (Radetzkymarsch)

Letzte Besucher des Profils

106 Profilaufrufe
  1. GEBRAUCH INKLUSIVE Der Mensch erfand einen Hammer und brauchte ihn. Der Mensch erfand ein Auto und brauchte es. Der Mensch erfand eine Atombombe. 1992, Letzten Endes – Ein Resümee des Menschseins, Heinz-Theo Frings, S. 53
  2. Severino

    silent sounds

    Schall und Rauch So viele Worte ohne Nachhall in dieser Welt voller Töne. So viele Töne ohne Widerhall in dieser Welt voller Worte. HTF © 27.11.2016
  3. Severino

    soul

    Es ist einmal Ein Glück ist es, wenn wir wissen, dass etwas zum letzten Mal ist, denn tragisch ist es, wenn wir nicht wissen, dass etwas zum letzten Mal ist. Glück ist es aber auch, dass wir nie wissen, wann es zum letzten Mal ist, dass etwas zum letzten Mal ist. Ein großes Glück ist, dass der Tod kein Akt des Bewusstseins ist. Ein Glück, dass nach dem letzten Tag kein Zurück der Seele in diesen schlechten Körper ist. Ein Glück, dass der Körper nur wunderbarer Schein des Diesseits, die Seele aber einziges Dasein des Jenseits ist und damit das eigentliche Wunder. HTF © 2015
  4. Zeitgeist Kurz nur blühen Bäume, kürzer wirken Träume, dahin der Gewinn. Nur Sinn, überwindet, was schwindet. Was wir dachten, worauf wir achten, diese neuen Gedanken als Zeitgeist sich ranken ohne zeitliche Schranken als Informationen durch alle Äonen. HTF © 2018/2020
  5. Severino

    universality

    Universalität Mitbangen mit jedem Menschen, der leidet in dieser weiten Globuswelt. Mitfühlen mit jeder Kreatur, die leidet unter diesem Sternenzelt. Hassen sei uns fremd. Verarmt bis auf das letzte Hemd sind viele Geschundene. Verloren und Vergessen im Krieg Verschwundene. HTF © 2011
  6. Severino

    timesound

    Zeitklang Dass die Zeit so voran schreitet, uns unsagbar treu begleitet, hat den Vorteil, dass wir finden uns nicht ewig auf der Erde, dass das edle ‚Stirb und Werde‘ als die tägliche Beschwerde uns nicht immer weiß zu binden. Dass sie manchmal langsam schleicht, wenn ein träger Tag hin weicht, hat den Nachteil, dass wir leiden unter schwierigen Gedanken, die sich viele Stunden ranken in ein wachsendes Erkranken, doch wie lässt sich dies vermeiden? Dass sie manchmal rennt und rast, flieht als anonymer Gast, hat die Folge, dass wir sehen – weil er sich uns flüchtig zeigt, unbekanntes Liedchen geigt, stets zur großen Eile neigt – ein welkes Blatt vom Baume wehen! Und nun dürfen wir vermerken: Wenn sie schleicht, dann musst du gehen, wenn sie rennt, dann bleibe stehen, so, dass ihr euch nie verliert – ob ihr schlendert, ob marschiert – und bei euch zusammen seid. Glücklich ist man nur gescheit im Einklang mit der eignen Zeit! © 2014
  7. Severino

    reality

    Hoffnung auf eine Zukunft light (gemäß einem Bild von Immanuel Kant) Alte Helden sind verschwunden, zerbröselt ist ihr Ruhm, waidwunde Welt wird vielleicht bald gesunden vom selbsternannten Heldentum. Die langen Reden sind verklungen, selbstinszenierter Statusstolz, denn nie ist es bisher gelungen, aus einem krummen Ebenholz trotz Schwielen und Schwitzen was Gerades zu schnitzen! HTF © 2017
  8. Severino

    Lichtzeiten

    Against Cocooning Sich verpuppen in seinen Illusionen, wo Wünsche zwar wohnen, aber nicht leben, wo Träume sich heben zu großen Flügen, zu Vogelzügen, die uns ins Nirwana tragen, statt dass sie uns sagen, wo wir heute gehen, wo wir morgen stehen, wo unsere Kraft und unser Mut uns übermorgen wird zur Glut für neues Unterfangen – statt zu mauern, zu mosern, zu bangen. HTF © 2016/2020

Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.