Jump to content

Ayse Simsek

Autorin
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Ayse Simsek

  • Rang
    Nachtschwärmer

Autorenleben

  • Lieblings Autoren / Dichter
    Jack London, Thomas Hardy, Bronte

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hayat bir gemi gibi, yoktur yelkeni. Übersetzung: Das Leben gleicht dem Schiff, das nicht einmal einen Segel besitzt. Das Schrieb mein Onkel meinem Vater aus der Türkei. Dieser starb mit 21 Jahren an einem Traktorunfall.
  2. Ayse Simsek

    Alleine

    Hallo Fietje, danke! Das ist ja unglaublich, auf welche Schlussfolgerungen du kommst 🙂 Nachdem ich das gepostet hatte, befürchtete ich, ich könnte als asozial abgestempelt werden 😂 Anscheinend ist dem nicht so^^ Unschuld kann in einem sehr weitem Sinn auch als reiner Trieb oder Instinkt des Überlebens betrachtet werden. Es könnte eine berechtigte Legitimation zum bloßen Dasein und einer ansonsten ( im Sinne der wirtschaftlichen Verwertung eines Menschen) nicht weiter notwendigen Existenz betrachtet werden. Deinen Ausführungen zu diesem Thema stimme ich zu 🙂 Herzl
  3. Ayse Simsek

    Alleine

    Mit den Kindern, der Wand, dem Badezimmerspiegel, dem ewigen Kampf, zu überleben, und weiterleben, und überhaupt, wo ist es geblieben, das Leben, damals naiv, heut depressiv, nimm die Kippe, drück sie aus. Das Schönste, das wirklich Schönste, ist die Unschuld, in unseren Augen.
  4. Real hot stoff!!!!Gratuliere😉
  5. Hi! Das ist so tiefgründig und ergreifend. Die Verse haben mich mitgerissen. Wunderschön! Ich persönlich würde die letzte Strophe weglassen, aber das ist dann wohl Geschmackssache 🙂
  6. Hallo 🙂 Das ist ja wie eine Geschichte in einem Gedicht. Echt gut geschrieben. Steht das Wildschwein für eine Person oder für etwas anderes? LG,Ayse
  7. Ayse Simsek

    Der Rausch

    Auf der Wiese liegend, der Strahlentanz erweiternd, Glitzerblumen-Bäume singend, Duftwolken in Süße schwebend. Zum Sterben schön bist du: Rose mit den Dornen. Sogleich entströmte Blut. Ach hätt ich dich doch nie gesehen.
  8. Hallöchen!!! Habe mich wirklich sehr über eure Reaktionen gefreut. Wohin man das Wort Heim genau packt, hat etwas damit zu tun, wo man sich selber geortet fühlt. In dem Gedicht geht es auch darum, dass man im Schlaf bei Gott/Allah etc weilt. Sobald man stirbt, entscheidet man sich dazu, bei ihm zu bleiben. LG, Ayse❤️
  9. Im Traum kehren die Seelen zu dir, am Morgen schickst du sie wieder heim. Könnten wir dich einmal sehen, würden wir nie wieder gehen.
  10. Hallo Rudolf, uiiyyy....Das musste ich echt 8 Mal lesen um es zu verstehen. Ein Satz, beherbergt eine schöne Metapher in einer hübsch verpackten Semantik: Liebe macht frei!!!
  11. Das ist sehr tiefsinnig.
  12. Hallo Perry, der letzte Satz ist zum Sterben schön😊
  13. Richtig schön beschrieben. Wir Frauen sind eben einfach besonders😋
  14. Ayse Simsek

    Jetzt

    Komm geh mit mir. Und frag nie wohin. Der Weg ist schrecklich kalt. Das Ziel ist nicht benannt. Schau in mich und hier, erkennst du Liebling: Geht's auch nur im Kreis, ich geb dir wahren Halt.
  15. Das ist ein Gedicht, das man oft lesen muss, um zu verstehen worum es wirklich geht. Gefällt mir gut 😊
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.