Jump to content

BlueSmoke

Autor
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über BlueSmoke

  • Rang
    Nachtschwärmer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo @Carlos, danke sehr, freut mich, wenn es dir gefällt. Liebe Grüße, BlueSmoke
  2. BlueSmoke

    Kulinarische Köstlichkeiten

    Samstag ist's und abends, zur Würstchenbude will ich nur. "Komm mein Schatz, lass essen geh'n. Ich führ' dich aus, bist wunderschön." Freu' mich schon, habe Bedarf, an Currywurst, die extra scharf. Doch sie wünscht, welch Ironie, nobelste Gastronomie. Ist schockiert, total erboßt, verweigert sich der Würstchen-Kost. Will speisen königlichst. Sagt, dass sie was bess'res ist. Ich sage: "Ok, kein Ding." Und zack, war'n wir bei Burger King.
  3. Hallo @Liara, danke für dein Feedback. Ich verstehe, dass der Titel irritierend erscheinen mag (das ist auch ein Stück weit beabsichtigt), natürlich hat er jedoch seine Gründe. Das Lyrische Ich teilt grundsätzlich - abgesehen von der letzten Strophe - alle genannten Eigenschaften mit besagter Schnecke. Zb trägt es vieles (also Sorgen) mit sich herum, genauso wie die Schnecke ihr Haus mit sich herum trägt oder wird vernascht (im Sinne von sexuell verführt), genauso wie die Schnecke (im kulinarischen Sinne) und daher machen sich beide Sorgen, zu sehr umworben zu werden (das LI a
  4. Ich bin ein Schleimer, nicht dynamisch, alles andere als ekstatisch, bin faul und langsam, sehr bequem, ich kann ja nicht mal aufrecht geh´n. Bin träge und meist ziemlich hässlich, mein Anblick wirkt auf viele grässlich. Besonders wenn ich splitternackt, dann rennen viele, das ist Fakt. Manche/r vernascht mich dennoch gern, doch Dankbarkeit, die liegt mir fern. Denn, werde ich zu stark umworben, ist das ein Grund, mich sehr zu sorgen. Ich trage viel mit mir herum, hab´ so viel mit mir selbst zu tun. Agie
  5. BlueSmoke

    Das Leben auskosten

    Begleitest mich ein Leben lang, ich verspühr´ den tiefen Drang, dich zu fühl´n wie keine andere. Drum stets durch meine Seele wand´re! Du füllst mein Leben vollends aus. Strömst aus mir nur so heraus. Bestimmst mein täglich Handeln, Tun, kannst gleichzeitig tief in mir ruh´n. Mein Denken wird von dir gesteuert, dein Wirken auf mich stets erneuert. Du dominante Emotion, kontrollierst mich immer schon. Wär´ ohne dich nur halb so menschlich, du bist so wichtig, selbstverständlich. Teil meines Wesens, meines
  6. Fast alle machen es, fast ausnahmslos. Die Akzeptanz dessen ist heute groß. Im Mittelalter nahezu tabu, gehört es heut' gesellschaftlich dazu. Schon Eltern, Schulen klär'n darüber auf, Jeder sich stets neues Zubehör kauft. Im Hygieneabteil der Drogerien, oftmals in bunten Farben, alles clean: Um sie zu spüren, die Penetration, alle von ihnen kaum erwarten schon den strammen langen Schaft, der hart sein sollt', um es zu verteilen, das weiße Gold. In regelmäßigen Bewegungen, erst langsam, dann schnell, in zuneh
  7. BlueSmoke

    Alles wird gut!

    Ich bin wirklich zuversichtlich, die Pandemie ist bald vorüber. Die Wege, die wir geh'n sind richtig, die Menschen werden stetig klüger. Nicht nur bezogen auf Corona, auch bezüglich anderer Themen, Ob Kind, ob Papa oder Oma, alle sich neue Wege ebnen. Denn wenn man es nur will kann man, alles erreichen, strengt man sich an. Denn ist die Wirtschaft nur ein Segen, keiner muss hier in Armut leben. Weltweit der Kriege weniger, die Menschen sind demütiger. Global weicht Angst der Zuversicht, der Ast des
  8. Eine Trilogie, die das Wesen der selbsternannten Querdenker und die Antwort auf die Frage danach wie man als Außenstehender und als vernunft- und die Demokratie liebender Mensch zu ihnen stehen sollte, kaum besser hätte auf den Punkt bringen können. Danke für diese(s) klare(n) Statement(s).
  9. Bei jedem von uns, weltweit, auch hier, geht's mal auf-, mal abwärts, auch bei mir. Mein ganzes Tun ist nicht umsonst, nicht unter ferner liefen, denn ist es schließlich ganz normal, zu haben Höh'n und Tiefen. Bisweilen gibt's bei mir auch mal, 'nen Absturz, 'nen Totalausfall. Denn sind wir alle, ist doch klar, nicht immer gleichsam belastbar. Bin fast immer in Bewegung, beweg' auch selbst die Leute. Und bin nur selten ohne Regung, öffentlich recht stark präsent, gestern, morgen, wie heute. Mal öffne, mal verschließ' ich mich, hab zu
  10. Guten Morgen @Sonja Pistracher, vielen lieben Dank für Dein lobendes Feedback, es freut mich sehr, dass die Pointe - oder wie Du es auch passend formulierst, der Überraschungsmoment - gelungen ist und mein Werk unterhaltend ist. Einen angenehmen Sonntag wünsche ich, liebe Grüße, BlueSmoke
  11. BlueSmoke

    Mein Geständnis

    Mein Geständnis Lange habe ich mich nicht getraut, aber heute habe ich für mich beschlossen, es auszusprechen. Und zwar ganz öffentlich und ganz direkt. Ich hoffe, du meidest mich danach nicht. Ich wollte dir sagen, was mir schon lange auf der Seele liegt. Dir mal ein Kompliment machen für alles was du bist. Du bist nicht nur äußerst gutaussehend, du hast wirklich Charakter, bist stark und durchsetzungsfähig. Du bist mir immer allgegenwärtig, physisch, wie im Geiste. Ich will dich immer in meiner Nähe wissen, jederzeit, übe
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.