Zum Inhalt springen

Angie

Autorin
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Angie

  • Geburtstag 30.11.1963

Autorenleben

  • Wohnort
    Potsdam
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Alles, was mich anspricht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Angie

    Aufbruch

    An gebrochen Aus gebrochen Ab gebrochen Auf gebrochen Zusammen gebrochen An aus Ab auf Zusammen Aufbruch
  2. Vielen Dank für den wertschätzenden Kommentar, lieberD.! Zum Pathos neige ich tatsächlich nicht. Aber für diese Katastrophe die Gedanken in Worte zu fassen, wenn eigene Freunde und Familie betroffen sind, trägt immer die Gefahr des "zuviel " in sich. Liebe Grüße!!! Angieä
  3. Angie

    Flutglaube

    Tod treibt stromab, bleckt hässlich die Zähne Glaube stemmt die schwere Hoffnung, ächzt Mut und Kraft hervor Trauerwut g'biert Lebenstrotz, im Schlamm das Kreuz, Gott tragend
  4. Angie

    Der letzte Kuss

    Wow! In die Worte leg ich mich wie in eine Hängematte !
  5. Angie

    Urlaub in Zeiten der Flut

    Sonne lacht Meer liegt still Flut kracht Schrei schallt schrill
  6. Angie

    Leben eben

    Vielen Dank, lieber D.!! Und liebe Grüße Angie
  7. Angie

    Leben eben

    Anfangs klein und niedlich und immer die Hosen voll. Später neugierig auf die Welt und manchmal verzweifelt moll. Erwachsen geworden zufrieden und irgendwie doch alles fad. Immer weiter fahren das Rad? So ist es das Leben eben: geil und beschissen. Du bist ehrlich und gerissen. Immer beides zugleich Hart und weich Uni und bunt Eckig und rund Wie das Leben eben sind wir gestrickt voll genial und nen bisschen verrückt.
  8. Angie

    Liebeserklärung

    Sand auf der Haut, Salz auf den Lippen Wellenrauschen im Ohr, Wind in den Haaren Muscheln in der Hand, Strand unter den Füßen Möwenschrei in der Luft, Sonne im Gesicht Segel am Horizont Sehnsucht ruft Glück Glück ruft Liebe Liebe ruft Du Du ruft Wir Wir jubelt Freiheit Ausgelassen Wasser spritzen, gegenseitig Eis stibitzen Mein Gesicht in deinen Händen, kleine Kosezettel senden Miteinander in den Abend fahren Himmel erdet Licht
  9. Angie

    Lazarus

    Komm heraus aus der Höhle gebunden gefangen gebeugt verkrümmt egal Komm heraus Und ihr entfernt die Steine der Bedenken der Angst des Immerso des Kannnichtsein Löst, was hindert Lasst den Glauben frei Lebt!
  10. Angie

    In der Frühe

    Gefällt mir seeeehr! Toll geschrieben! Liebe Grüße Angie
  11. paradieslicht tanzt zwischen den zweigen lockt den blick über die grenze ach, verbotene sehnsucht schlangenbiss küsst neugier wach schon liegt die frucht in beiden händen süß schmeckt das wissen herb die erkenntnis scham wendet die augen weg böses erwachen nichts gutes mehr bedecken bedecken was geschah ich nicht du nein sie das paradies vorbei die sehnsucht bleibt
  12. Angie

    Irgendwo im Nirgendwo

    Irgendwie fehlt der Zeit das Geländer … Auf der Leiter des Lebens steige ich ins Nirgendwo … falle lautlos … Ob ich strande? Und wenn ja, wo?
  13. Angie

    Blau

    Keck blinzelt die Kornblume mir zu Und ich trinke ihr Blau aus dem Sonnenbecher schließe die Augen, lasse mich tragen auf luftigen Schwingen in weite Fernen glückselig den Ewigen ahnend
  14. Angie

    land unter

    Hallo Ferdi, Deinen Einwand kann ich verstehen. Man kann vor der letzten Zeile Schluss machen, dann bleibt Luft für eigene Gedanken. Land unter wäre eher die pessimistische Zusammenfassung des vorherigen. Vielen Dank für die Rückmeldung und liebe Grüße Angie
  15. Angie

    Windfederleicht

    Eine Feder vor’m Fenster der Wind schaukelt sie sacht webt meinen Blick in sich ein, wiegt Seele und Gedanken, windfederleicht haucht das Leben mir einen Kuss auf die Wange
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.