Jump to content

Poeten durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'coronavirus'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Dichtkunst - Gedichte und Poesie
    • Flora und Fauna
    • Feiertage
    • Freundschaft
    • Gedanken
    • Herzensangelegenheiten
    • Hoffnungsschimmer
    • Mythenreich, Religion und Fantasiewelten
    • Philosophenrunde
    • Politisches und Gesellschaftliches
    • Schattenwelt
    • Sinnestanz
    • Weisheiten
    • Wortspieldichtung
    • Weitere
  • Prosa & Drama
    • Archiv
    • Dramatik
    • Prosa
  • Humor & Satire
    • Satiren (politisch, gesellschaftlich, aktuell)
    • Cartoons und Karikaturen
    • Zitate
    • Humorecke allgemein
  • Hörbares, Sichtbares, minimalistisches oder Experimentelles
    • Das Labor
    • Songtexte
    • sonstige Texte
  • Termine
    • Ausschreibungen und Wettbewerbe
    • Buchveröffentlichungen unserer Mitglieder
    • Lesungen - unserer Mitglieder

Blogs

  • Querfeldein - Briefe eines Vergessenen
  • Ein Wort folgt aufs andere
  • Freiform - Mit Vorsicht zu genießen !
  • Worte aus der Stille
  • panini
  • Tagebuch aus der Selbstquarantäne

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Wohnort


Lieblings Autoren / Dichter

4 Ergebnisse gefunden

  1. RolandH

    Masken

    Sie sollen schützen, zurückhalten Keime, Tröpfchen, Krankheiten Die baldig Pflicht hier in Österreich spaltet mich Einschränkung in der Grundrechten Sinnvoll oder nicht? Hilfreich oder nicht? Masken als ob nicht genügend Masken bisher getragen wären Hinter welcher Maske versteckst Du Dich? Ein verstecktes GRINS
  2. Josina

    Pandemie 2020

    März 2020 weltweite Pandemie Corona nennt man diese Vieren Familie Anfänglich nicht ernst genommen Grippeimpfung hatte ich bekommen Die Lage spitzt sich dramatisch zu Nachrichten viele Infos keine Ruh Keine sozialen Kontakte daheim Ältere sollen besonders bedroht sein Schnell reagieren und agieren Ich schaue traurig nach Italien Virus Corona schürt die Angst in mir Werde achtsam umgehen mit Ihr Josina Das Leben gibt Dir die Noten vor, das Komponieren liegt bei Dir
  3. RolandH

    Erste Woche - Abstand

    Corona vulgo Covid-19 In der ersten Woche Der Gesetzgebung Der Abstand als Anstand Zumindest vorgeschrieben Als ein ganzer Meter Sonne strahlt in voller Kraft so wunderbar der Frühling, wie können wir widerstehen dem Zug, der uns zieht, hinaus? Verbot hin, Verbot her die Lust, sie überwiegt Trotz dem Gebot der Stunde Kaffee und Kuchen gepackt in den Korb hinein, hinaus in den Park die Parkbank, der Tisch wo bleibt der Wolf getarnt mit rotem Käppchen? Wir sitzen, wir genießen wir essen, wir strahlen in Erwartung des Kommenden Es kommt, wie's kommen muss Befördert, vom polizeilichen Auto speibt es aus, die drei blaue Käppchen Gesetzesgewalt schreitet ein kommt herbei ermaht uns fragend Die Frage, der Fragen: Gehören sie beide zusammen? vorgebracht im aufgebrachten Ton Als ob's ein Vergehen wäre mit meiner Liebsten Zusammen zu sein Ja, natürlich, gehören wir zusammen Unser beider Ringe, können es bezeugen Was bleibt außer der gesetzliche Anstand? Äh… Abstand Sie wissen ja! in der Öffentlichkeit - kein Picknick mehr und halten sie Abstand voneinander einen Meter - BITTE! Sehr! Verdutzte Blicke meine Frau und ich sprachlos Treffen wir uns Die Überraschung, langsam verflüchtigt packen wir alles ein Die Frage begleitet uns seither eingeschlossen, eingesperrt gerichtet an die Staatengewalt Küssen, Knutschen, Händchen halten ist's erlaubt im öffentlichen Raum? Gesetzlich vorgeschrieben Mit einem Meter Abstand Die Quadratur des Kreises
  4. Zustandsbeschreibung 19.03.2020 Der Weltenrand ist ganz entzündet. Er blutet in das Weltall aus, Und wo der Fluss als Delta mündet, Frisst eine Ameise die Laus. Die Viren haben wir gerufen. Wir warfen sie auf einen Markt, Worauf sie in uns Zombies schufen: Nun steht die Zukunft vorm Infarkt. So manche tanzen Ringelreihen Als Virengeistermummenschanz. Es röhren biergefüllt Schalmeien. Die Nähe ist genug Distanz. Es füllen sich die Ozeane. Das Eis macht Urlaub Richtung Süd. Ein Pilz zerfrisst noch die Banane, Die Ulme schwankt davon ganz müd. Ich steh am Mittag in der Kirsche; Die Bienen summen im Akkord. Und wenn ich durch die Straße pirsche, Läuft hinter Fenstern nachts ein Mord.

Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.