Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Dunkle Stunden

 

Selbstvertrauen, Selbstvertrauen, Selbstvertrauen..

Worauf denn bitte aufbauen?

Unsicherheit ist allzeit präsent.

Nicht ich, sondern sie ist Dirigent.

Von klein auf in die Wiege gelegt,

immer mit dabei, nie von ihr befreit.

Egal, was mich momentan auch bewegt,

sie stets mein Zentrum bleibt.

 

Keine Ahnung, wer ich eigentlich bin.

Ist damals nicht von wert gewesen.

Empfand es selbst nicht allzu schlimm.

Doch nun geht's nicht mehr weiter nur als Wesen.

 

War es stets gewohnt im Schatten zu leben.

Aber nun vom Schatten hinaus ins Lichte,

daran gewöhn ich mich mitnichten.

Unsichtbar zu sein, ist eben eher mein.

 

Was ist das für ein Leben?

Hab' das Gefühl, ich hab schon alles gegeben.

Möchte endlich frei sein und inneren Frieden haben.

Manchmal wäre ich am liebsten schon längst begraben.

 

Wenn ich nicht sein kann, wie ich bin,

wo soll ich denn dann hin?

 

Alles dreht sich nur im Kreise..

Sei nicht so leise, sei nicht so leise,

steh zu dir und steh für dich ein,

das kann doch nicht so schwer sein.

 

Aber wer bin ich und was will ich denn?

Wahrscheinlich kommen diese Fragen einfach zu spät.

Es ist, als ob ich mich nicht kenn'.

Früher war das nie das Problem.

 

Mein Dasein wurde mir genommen.

Die Zeit, sie ist dahingeronnen.

Zu lange war niemand für mich da.

Nun bin auch ich einfach nur noch rar.

 

Was interessiert mich mein Leben?

Mich gibt es doch schon ewig nicht mehr.

Fühle mich gleichzeitig zu voll und total leer.

 

Einsamkeit, Überforderung und Unsicherheit.

Meine ewig treuen Begleiter.

Mal scheinbar weg, doch immer da.

 

Mein Leben überfordert mich.

Therapie, Therapie, Therapie.

Irgendwie endet es nie.

Ich schaff es einfach nich'.

Was solange hat Wurzeln geschlagen,

ist eben nicht leicht beiseite zu tragen.

 

Die längst vergangene Kindheit,

prägt Gegenwart und Zukunft noch immer so sehr,

als erstrecke sie sich unendlich weit.

Das Annehmen und Vergessen ist so einfach nicht leicht.

 

Auch an guten Tagen immer da der Schatten ist.

Er lässt nicht wirklich zu, dass man ihn vergisst.

Wie ein Parasit speist er von meinen Gedanken.

Umschlingt meinen Geist mit seinen Ranken.

Lässt mich immer verschleierter sehen,

Vieles nicht mehr richtig verstehen.

 

Wird sich der Geist dann wieder etwas lichten,

er sich das gesamte Ausmaß wird erdichten.

Dies ist sodann die Zeit der dunklen Stunden,

wenn aufgerissen werden alte und auch neue Wunden.

 

Erkenntnis ist oft des Schmerzes Fenster,

lässt herein aller Art Gespenster.

Gewährt Einblick in der Seele Abgrund,

bevor man fällt in seinen Schlund. 

Mit dem Durcheinandersein aber lässt sie die Gefühle allein...

 

Besser nicht weiter über mich selbst nachdenken.

Würde mich vielleicht in die falsche Richtung lenken.

Ich weiß nicht, wie es weiter geht,

nur, dass Vergangenes scheinbar nie vergeht.


Überarbeitet: von Flutterby
  • Gefällt mir 4
  • in Love 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest....

 

nicht auf mich hören

 

....

 

 

 

 

ich weis das ich nichts weis

darum lausche ich dem erleuchteten geist

such das glück im Innern

und die damit verbundene beständigkeit

der rest ist nur anhaftung jener vergänglichkeit

 

chancen findest du immer im jetzt

es gibt kein zu spät denn deine zeilen

sind mit allem vernetzt

Ich hab sie gelesen

und wertgeschätzt

 

menschen denken sie wären allein

doch sie leiden gemeinsam in ihrem sein

die selben zwänge ähnliche ängste

Ich wünsche dir gutes

und hoff du empfängst was ich sende

 

MfG

 

 

 

  • Gefällt mir 1
  • in Love 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.