Zum Inhalt springen

Gefangen zwischen Dunkelheit und Licht


la nuit

Empfohlene Beiträge

Der Inbegriff von Feigheit und ohne Plan, das bin ich, gefangen in meinem Wahn.

 

Schweißgebadet starrte ich durch einen feuchten Tränenfilm die Decke an.

Blanke Panik kroch durch meinen tauben Körper, ich wusste nur eins, dass ich es ändern musste, irgendwie, irgendwann.

 

Zwei Optionen standen mir zur Wahl, meine Augen zu schließen und mich in der Welt des Schmerzes treiben zu lassen, wie in Wasser

oder aber ich blickte der Dunkelheit endlich ins Gesicht, um sie abzulegen, all die grässlichen Laster.

 

Ich dachte an meinen Traum und spürte meine Angst, Erinnerungen und Empfindungen flossen nebeneinander her. 

Und während ich schließlich über die Zukunft nachdachte, wurden meine Gedanken unendlich schwer.

 

Eine gewisse Beklommenheit spürte ich in mir, 

als hätte ich unbemerkt eine Wolke eingeatmet, voller Gier.

 

Dass  jemand dieses Gefühl in mir einfach auslöschte, 

das war es, was ich mir für die Zukunft wünschte.

 

Eines Nachts, als ich aus einem weiteren Traum schreckte, 

erkannte ich plötzlich die Wahrheit, die sich bislang vor mir versteckte.

 

Nun wusste ich, wie ich mich befreien konnte, von der mich engumschlingenden, eisernen Kette. 

Erleichterung und Panik ergriffen mich zugleich. Gefühle, deren Koexistenz ich niemals für möglich gehalten hätte.

 

Hoffnung, ein tanzender Funke von dem Wissen erstickt, dass dies kein Traum war. 

Nein, es war die Realität, in der ich mich befand und es war an der Zeit zu leben, ohne Angst vor ständiger Gefahr.

 

Die Gefahr merkte ich, formten meine irrsinnigen Gedanken,  

meine Angst vor Leid und Lügen, vorm Scheitern und Schmerzen, 

sie setzte meine Lungen in Brand und hinterließ Schrammen in meinem Herzen.

 

Ich war gefangen in einem Käfig und hielt den Schlüssel in meinen Händen, das sah ich nun alles und spürte, 

dass der einzige Weg, um künftig glücklich zu werden, tief in mich hineinführte.

 

Ich musste nur meine Augenlider aufreißen, um den Dämonen endlich ins Gesicht zu beißen.

 

Meinem Herzen brauchte ich nur still zu lauschen, um die Finsternis zu verbannen und die Welt mit dem Licht, was sich verbirgt in meinen Augen, zu berauschen.

 

Einen Plan vor Augen, verspürte ich Freiheit, angelangt in der Wirklichkeit.


Überarbeitet: von la nuit
  • Gefällt mir 4
  • in Love 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt nichts,

was man nicht

sehr mitreißend

und ergreifend,

beschreiben könnte,

wie in diesen Zeilen,

wo das Erwähnte

im Leben, Gefühl,

Denken, Vorstellung

und das Schicksal

ganz persönlich vereint,

das in Text gebracht

jeweils im Schluss

noch gereimt,

das ist eine

wahrhafte

Wiedergabe

von deinem Erleben,...

...sehr gerne aufmerksam,

wie auch nachdenklich gelesen.

 

LG Ralf


Überarbeitet: von Ralf T.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin liebe la nuit

 

Ich wünsche dem Li einen guten Weg. Selbst an dunklen Tagen schiebt sich immer mal wieder die Sonne zwischen den Wolken. Versuche diese Moment zu erwischen und dein Gesicht der Sonne, zuzuwenden. Genieße die wohltuende Wärme, das Licht. Behalte das strahlen in deinen Augen liebes LI.

Habe dein Gedicht aufmerksam gelesen.

HG Josina 

  • Gefällt mir 2
  • in Love 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe @la nuit - es sich nicht einfach zu machen, um den Weg aus der Dunkelheit zu finden, wirkt sich alleine schon wie eine Bremse aus. Die Schatten annehmen, mitnehmen, sein lassen, die Sonne sehen wollen, hingehen, bleiben. Das sind Schritte, die wir alle gehen müssen, wollen, dürfen, wenn wir es zulassen.

LG Sonja

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Sonja Pistracher:

Liebe @la nuit - es sich nicht einfach zu machen, um den Weg aus der Dunkelheit zu finden, wirkt sich alleine schon wie eine Bremse aus. Die Schatten annehmen, mitnehmen, sein lassen, die Sonne sehen wollen, hingehen, bleiben. Das sind Schritte, die wir alle gehen müssen, wollen, dürfen, wenn wir es zulassen.

LG Sonja

So kann mann es auch sagen... 

Am besten sollte das lyrische Ich, sich mit der Dualität beschäftigen. Denn das würde automatisch,  ein genesendes Wachstum,  in diesem Bezug bewirken. LG Böhmc 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo la nuit,

ja, gefangen zwischen Dunkelheit und Licht heißt wohl machtlos zu sein. 

Wenn ich mich umschaue sehe ich überall Dunkelheit, egal in welcher Form, Art und Weise.

Ja, die Dunkelheit übt eine Macht aus, sie sucht sich auch unsere schwachen Stellen,um sich einzuschleichen und uns zu manipulieren.

Also muss ich sie zur Kenntnis nehmen, ihr das auch sagen, das ich sie wahrgenommen habe und sie dann ganz entschieden fortschicken, weil ich sie nicht in mir haben möchte. Im gleichen Maße wende ich mich ganz bewusst dem Licht zu, seiner geistigen Stärke, habe gute Gedanken und lebe jeden Moment nach Möglichkeit achtsam im Hier und Jetzt. Das ist mein persönliches Rezept gegen die Dunkelheit sich bewusst entscheiden und im Licht zu wandeln. Auch in der Dunkelheit scheint das Licht, aber die Dunkelheit hat es nicht begriffen.

Letztlich alles was wir im Außen als Dunkelheit wahrnehmen ist unser noch nicht gereinigter Seelenspiegel.

Lieben Gruß und auf ins Licht

Karlo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.