Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Freude

 

Freude ist schön,

sie gibt sehr viel,

sie ist zu seh´n

und bringt Gefühl,...

 

...das könnt´ sein

wohl das Erleben,

selbst einstweil´n

Hilfe zu geben,...

 

...aus Dankbarkeit,

fürwahr zu Recht,

das es einem

nie ging schlecht.

 

Das man nie Hunger

leiden musst,

zu essen hat

im Überfluss,...

 

...das man den Krieg

nicht brauchte seh´n,

im Frieden leben

kann sehr schön...

 

...das man also

alles hat,

was Genügsamkeit

gibt statt.

 

 

Deshalb sollt´ man

Freude schenken,

in diesem Sinn

an Jene denken,...

 

...denen das war

nicht gegeben,

die arbeiteten

ihr ganzes Leben,...

 

...damit es uns

heut´ so gut geht,

ein Verdienst

der alten Menschen zusteht!

 

 

Wer das so sieht

und auch bedenkt,

wohl seine Sinne

richtig lenkt...

 

...wird Menschen dann

auch richtig ehren,

mit dem Herzen froh,

auch Freude lehren.

 

Freude, die man

spürt und sieht,

weil sie berührt,

im tiefen Sinn,...

...den der Ursprung gibt.

 

R. Trefflich 2010 / 2021

 

Nachfolgend das Begleitschreiben für die Menschen, die es betrifft / betraf, zumeist die zu pflegende ältere Generation der zwischen 1920und 1930 Geborenen, dessen Sinn als Quelle des Gedichtes steht...

 

Meine Gedanken zu diesem Gedicht war die Erinnerung an Sie, und hier noch mal kurz ein paar eigene Gedanken, zu dem Ursprung meines Lebenssinn:

Ein ganz wichtiger Aspekt zur Freude ist die Liebe. Liebe ist dort allgegenwärtig, wo sich Menschen finden, die im Eigentlichen, in der Tiefe ihres Wesens, eines Sinnes sind. Liebe ist dort zu sehen, wo die Hilfe von Herzen kommt und eine Dienstleistung im materiellen Sinn ablöst, in den Schatten stellt. Liebe ist da, wo das Lächeln, als Dank geachtet wird, sehr gut tut weil es über den unsichtbaren Weg, tiefer menschlicher Zuneigung, eine Freude bringt,...eine Freude die man spüren kann. Das zumindest glaube und empfinde ich so.

 

Ein Mensch kann viel erreichen, wenn er einen Glauben besitzt, da er durch diesen gestützt wird. Der Glauben äußert sich bei den Menschen verschieden, bei vielen ist es die Religion. Bei den Menschen, die sich einer Religion nicht bedienen ist es der Glaube an den Lebensweg und in der Sinnfindung desgleichen. Wer den Sinn seines Lebens, für sich gefunden hat, ist sehr reich,... reich am Glauben das Richtige zu tun. Und wenn man in diesem Glauben ist, hat man das Bestreben danach zu leben. Somit ist der Glaube für mich etwas Psychisches, meine ganz persönliche Lebensplanung, die ich flexibel, jeden Tag aufs Neue, den Ereignissen anpasse oder entgegensetze. Und diesen meinen Glauben, der meinen Willen bekräftigt und mir auch die psychische Energie des Lebens zukommen lässt, kann mir niemand nehmen, denn er ist so persönlich, das er nur in mir lebt, als eine unversiegbare Flamme brennt, solange ich selbst lebe. Es ist das Licht, das mir den Weg weist, durch das Labyrinth der kommenden Ereignisse, denen man mit Erfahrungswerten begegnen sollte. Alles in allem gibt es meinen eigenen Sinn des Lebens wieder.

 

Ich habe, während meiner Tätigkeit bei Ihnen, die Erfahrung der Freude machen dürfen, was sich in Lächeln, freundlichen Worten und einigen Gesprächen zeigte. So will ich auch weiterhin, im Sinn der Hilfe, zur Freude der, Ihrer älteren Generation, handeln. Und das was aus dieser Hilfe resultiert, ist mehr als alles Andere, und wenn man das einmal gefühlt hat, weiß man auch das es richtig ist und man kann, in diesem Sinn, unaufhörlich tätig sein.

Alles was ich für Sie machte, habe ich gerne getan und ich weiß das mein Handeln, im Sinn des Gedichtes, richtig war.

Hiermit möchte ich noch einmal meinen Respekt, für die von Ihnen geleisteten Arbeitsjahre bekunden, denn Sie alle, liebe Senioren, haben den größten Anteil daran, das es den nachfolgenden Generationen gut geht!

 

Somit wünsche ich Ihnen für die Zukunft alles Gute...

 

...und vor allem Gesundheit.

 

 

Ralf Trefflich

 


Überarbeitet: von Ralf T.
  • Gefällt mir 7
  • in Love 1
  • wow... 1
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 27.2.2021 um 18:59 schrieb Lina:

Wirklich tolle Thematik über die du da geschrieben hast.

 

Liebe Lina,

Es ist nicht die Thematik

um die es dabei geht,

es ist sicher auch eine,

doch erst mal ist es gelebt,

und es lässt sich

wohl eigentlich

nicht beschreiben,

und was mich veranlasste, 

nun zu jenen Zeilen,

ist das resultierende Empfinden,

das eigentlich nicht ist

in Worte zu fassen,

man kann es nur erleben

und sich daran erinnern lassen,

das man für Dank

ein Danke erhalten hat,

welches als Herzensdank

sich wohl gibt statt.

 

LG Ralf

 

 

 

Am 27.2.2021 um 19:10 schrieb Gina:

deine Gedanken werden von dir gelebt, du bist ein Held des Alltags,...

 

Liebe Gina,

Ja, das Erlebte

ward beschrieben,

und Jene, die ich

sehr lange pflegte,

ruht längst in Frieden,

viele der Anderen,

einst zu pflegenden,

sind auch schon gegangen,

ihr erzähltes Leben,

hab ich aufgefangen,

und es dereinst in Reim gelegt,

als Erinnerung, die für

diese Menschen ansteht,

denen wir viel zu

verdanken haben,

und ein Held des Alltags(?),-

bin ich nicht(!) muss ich sagen,

mir ging es nur darum

eine Hilfe zu geben,

denen, die sie brauchen,

am Abend ihres Leben,

weil sie doch letztlich

unser Ursprung sind,

und das es uns

jetzt so gut geht,-

ganz bestimmt!

 

LG Ralf

 

Hier noch Danke, fürs liken  und lesen, an:

 

@Lina @Gina @Hanni

@Freiform @Letreo71 @Kurt Knecht

@Norules @Josina @anais @Sternenherz


Überarbeitet: von Ralf T.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.