Jump to content

Empfohlene Beiträge

Wenn ein Stern müde wird,
zieht er sich zurück

in die Stille,

und kehrt ein

in seinen innersten Kern.

 

Lose Worte, Gefühle und Gedankenfäden,

verloren in Raum und Zeit, verschmelzen

mit den Bildern der Erinnerung,

formen flüchtige Gestalten,

erstrahlen in neuem Licht,  

dichter und lichter,
so lange

 

bis ein kleiner Funke 

eine gewaltige Explosion auslöst, 

 

Verstehe sagt das Kind:
Eine neue Idee wird geboren.

 

 

------------------------------------

Ein Gemeinschaftswerk von L'ètranger und Gewitterhexe

 

bearbeitet von Gewitterhexe
  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
  • wow... 1
  • Schön 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 16
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Wenn ein Stern müde wird, zieht er sich zurück in die Stille, und kehrt ein in seinen innersten Kern.   Lose Worte, Gefühle und Gedankenfäden, verloren in Raum und Zeit

Liebe Enya, lieber Lé,   ich schmecke diesen Zeilen nach -     die auch Fietje hervorgehoben hat; habe sie genussvoll mehrmals gelesen! Sehe wie sie wachsen und schnell Gest

Hallo,   wir werden ja nie müde, für Zusammenarbeit beim Dichten zu werben ;-).   Heute fällt mir dies dazu ein: Wenn man versucht eine Lösung zu finden, um unterschiedliche Ansätz

hi Enya und Lé,

dann darf ich hoffen, ein Funke möge in mir entzünden und eine Supernova auslösen. Diese Leere ist, so denke ich, ein altbekanntes Problem unter Dichtern, die ich in den Zeilen:

Lose Worte, Gefühle und Gedankenfäden,

verloren in Raum und Zeit, verschmelzen

mit den Bildern der Erinnerung,

formen flüchtige Gestalten,

wiedererkenne. Das trotzdem der Funke kommen wird, zeigt euren Optimismus an, den ich nicht immer teile. Ich hätte nach den füchtigen Gestalten einen Punkt erwartet, der kommt nicht

 

 

nein

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fietje,

 

dies war unsere erstes Gemeinschaftsgedicht, und es war vollständig vernichtet. Nur die ersten drei und die letzten vier Zeilen waren uns noch ziemlich gut in Erinnerung, und der grobe Ablauf, weil er ja an den Entwicklungsverlauf einer Supernova angelehnt war. Der Prosastil ist erhalten geblieben. 

 

Die Idee dazu entstammt Enyas Begeisterung  für Astrophysik und die Bücher von Stephan Hawkins. Hier hatten wir versucht ein menschliches Pendant zur Entwicklung  einer Supernova zu finden, bei der Einstein-Rosen-Brücke gings dann um schwarze Löcher und Zeitreisen.

 

Wenn Ideen so entstehen wie Supernova, dann kommt es nur auf die richtige Masse des Ursprungssterns an -  und irgendwann machts Boom ;-).

 

Danke für die Aufmerksamkeit.

 

bearbeitet von Létranger
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Enya, lieber Lé,

 

ich schmecke diesen Zeilen nach -

 

vor 8 Stunden schrieb Gewitterhexe:

Lose Worte, Gefühle und Gedankenfäden,

verloren in Raum und Zeit, verschmelzen

mit den Bildern der Erinnerung,

formen flüchtige Gestalten,

 

die auch Fietje hervorgehoben hat; habe sie genussvoll mehrmals gelesen! Sehe wie sie wachsen und schnell Gestalt annehmen; ich erlebe das auch bei Kindern, die sprechen lernen - wie wunderbar auf einmal neue Wörter da sind und ganze Sätze! Bei den größeren sind es dann Ideen ...

 

Das "solange" hat eine andere Bedeutung als das "so lange". Wahrscheinlich ist es nicht Absicht. Sonst aber beeindruckend! Es gefällt mir noch besser als die erste, verlorengegangene, Fassung (meine mich zu erinnern, dass sie länger war).

 

Sehr gerne gelesen, wieder einmal ein schönes Gemeinschaftswerk von euch beiden!

 

Liebe Grüße

Nesselrose

  • Danke 1
  • in Love 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Gemeinschaftler,

 

der Text gefällt mir gut

und als Sternwanderer kann ich eure Zeilen gut nachfühlen und bestätigen. Eine solche Supernova ist ein tolles Erlebnis und wenn gute Ideen geboren, so wie in der Ausführung eure und Gewitterhexe als Ideengeber, dann umso besser.

 

 

LG Sternwanderer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen 😁 

Vielen lieben Dank vorab schonmal für eure Zahlreichen antworten.

Lieber @Fietje Butenlänner

Le hat dir ja bereits unsere Geschichte erzählt, das wir unserer erstes gemeinsames Stück nur noch als Erinnerung, lose Worte und Gedankenfäden vorgefunden haben.

Ich hab ein wenig länger gebraucht als Le um mich vom Original zu verabschieden und neue Ideen zu zulassen. Aber es hat sich gelohnt und der Funke ist übergesprungen.

Mit der Neugestaltung wurde der Text noch interessanter.

Liebe Nessi @Nesselröschen

Ja du hast nicht unrecht sie war länger... und ich trauere ihr wirklich noch sehr nach. Aber das neue steht dem Text. Er wirkt frischer und gewinnt noch an Bedeutung 

Mein neues LieblingswOrt im Text sind Gedankenfäden. Wenn man nun die Kurve zur Geburt eine Neuen Sterns hinbekommt...

Finde ich kommt diesem nochmal eine ganz neue Bedeutung zu.

Liebe @Sternwanderer

Schön das wir uns wiEder auf unserem Spaziergang im All treffen. Ich winke dir sehr gerne vom sternenschiff zu und bedanke mich für deinen Kommentar.

Und unser lieber Le stellt sein Licht   gerne unter den Scheffel. Er war ein guter Sparringpartner was die Astrophysik angeht mit weitaus viel mehr wissen und Erfahrung als ich. 

Hat wie immer Spaß gemacht im Austausch zu Texten und zu transformieren.

Liebe/r@Freiform

Auch dir vielen lieben Dank für dein Lob. 

Wir wissen es zu schätzen.

LG Enya

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo  Enya,

 

nachdem wir in diesem Text ja bemüht waren um korrekte Satzzeichensetzung, könnten wir die erste Zeile noch mit einem  Komma abschließen. Ich denke, das wäre korrekt.

 

Kommt dann jetzt dein Bibliotheksbesuch wieder dran?

 

Da hatte ich dir ja noch eine Vorlage geschickt.

 

Gute Nacht,

bearbeitet von Létranger
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe @Liara,

Oh ja sehr gerne, ich wäre gespannt wenn du es noch hast um so schöner.

 

Mit dem Team hast du recht. 

Wir arbeiten ja schließlich schon ein Jahr darauf zu. 😉

Und es ist wichtig auch ein bisschen Gegenwind zu erhalten und dem andren nicht nur gewähren zu lassen. Den das Werk und das Teamwork entsteht erst durch die Diskussion und wird dann durch den gemeinsamen Konsens am Ende noch lebendiger.

Es vergehen immer einige Tage Wochen bis wir komplett zufrieden sind und wir haben beim neuen Erstellen nochmal Neu verhandelt und haben das Gefühl das die Texte noch besser gewurden sind.

Vielen vielen Dank für dein Lob 

Ich bin mir sicher das Le nachher auch etwas dazu schreibt.

LG Enya

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Thema einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.