Jump to content

Spürst du nicht, dass ich dich brauch?


Empfohlene Beiträge


Und schon wieder

höre ich die Melodie der Lieder,

spüre den kalten Rauch.

Wo bist du, wenn ich dich brauch?

Suche überall,

warst mir nie egal.

Finde zwischen dem ganzen Kummer

nur deine alte Handynummer.

Ich dachte, du fühlst das,

wenn ich nicht weiter weiß,

aber lass,

deine Nähe hat sich verloren

im Sand,

zwischen der verdorrten

Pflanze der Liebe, bald,

frage ich mich,

gibt es noch uns

oder nur noch mich, nur dich?

 

bearbeitet von Lina
  • Gefällt mir 8
  • Schön 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 7
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Und schon wieder höre ich die Melodie der Lieder, spüre den kalten Rauch. Wo bist du, wenn ich dich brauch? Suche überall, warst mir nie egal. Finde zwischen dem ganzen K

Hallo Lina,   dein tiefgehendes Gedicht hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ein positives Ende sehr fraglich ist. Dir ist es gut gelungen, diese traurige  Stimmung zu erzeugen und dadurch n

...leider nein Lina, aber woher hast du meine Handynummer ?      Inhaltlich schön Lina, Rhythmisch finde ich kein Muster, ist also recht frei gehalten, was mich aber nicht stört.  

vor 31 Minuten schrieb Freiform:

woher hast du meine Handynummer ? :whistling:

Tja, das wüsstest du wohl gerne :wink:

 

Ja das rhythmische Muster hat sich bei mir irgendwie noch nie wohl gefühlt, aber so lange es dich nicht stört, sehe ich da auch kein Problem.

 

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße

Lina

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Lina,

 

siehst du nich, dass da ein "t" fehlt 😅,

aber dass is nich so schlimm, unterstreicht vllt noch die Emotionsgeladenheit deines kleinen Gedichtes.

 

Dein LI scheint irgendwie aus der Zeit gefallen zu sein. Ihm fehlt wohl mehr als nur ein Buchstabe.

Alte Handynummer, verdorrte Pflanzen der Liebe, Nähe im Sand verloren, kalter Rauch ..... und dann glaubt es, dass LD etwas spürt, fragt es nach einem "uns"!

 

Das klingt ganz schön verzweifelt und nach übertriebenen Erwartungen an LD.

Dass rhythmisch kein Muster zu finden ist, passt vllt sogar ganz gut zum Inhalt. Irgendwie würde ich LI raten, mehr mit den Worten zu spielen, so dass das Gedicht flüssiger klingt und die Pflanzen der Liebe wieder gedeihen.

 

LG

 

Nina

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lina,

 

dein tiefgehendes Gedicht hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ein positives Ende sehr fraglich ist. Dir ist es gut gelungen, diese traurige  Stimmung zu erzeugen und dadurch nachempfindbar zu machen. Wobei die Frage am Ende zeigt, dass die Hoffnung noch nicht ganz untergegangen ist.

 

Liebe Grüße

Liara

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, liebe Lina,

auch ich habe sehr viel Kummer und Traurigkeit in deinem Gedicht gelesen, die berührt! Zum Schluss dann die Frage!

gibt es noch uns

Oder nur noch mich und dich?

Hier hätte ich, um es noch etwas hervorzuheben, geschrieben.

Oder jetzt nur noch mich, nur dich?

Das und verbindet zu sehr,denke ich.

Ein schönes trauriges Gedicht.

LG Josina

bearbeitet von Josina
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Liebe @Nina K.,

oh, da ist wohl das 't' spazieren gegangen, aber ich sehe gerade, es kommt wieder zurück 😉

vor 17 Stunden schrieb Nina K.:

Dass rhythmisch kein Muster zu finden ist, passt vllt sogar ganz gut zum Inhalt.

Das dachte ich mir auch so, dass zu große Emotionen, zu viel Unruhe dazu bei getragen haben, dass kein klarer Rhythmus entsteht.

Und die Idee, dass die Pflanze wieder zu gedeihen anfängt, ist zwar sehr schön, aber ich weiß nicht genau ob das zum Inhalt (dieses Gedichtes) passen würde. Schließlich hat das LI nur noch die alte Handynummer, also schon länger keinen Kontakt mehr mit dem LD gehabt und es wäre eher unwahrscheinlich dass dann wieder Kontakt entstehet. Aber für ein anderes Gedicht hebe ich mir die Idee gerne auf. Vielen Dank für deinen Kommentar!

 

 

Liebe @Liara,

vor 16 Stunden schrieb Liara:

Wobei die Frage am Ende zeigt, dass die Hoffnung noch nicht ganz untergegangen ist.

Das hast du gut erkannt. Am Anfang wusste ich nicht, ob diese noch nicht aufgegeben Hoffnung das LI zu naiv erscheinen lässt, aber vielleicht gehört das zur Trauer auch dazu, im Stillen die Hoffnung nicht aufzugeben. Herzlichen Dank für deinen Kommentar!

 

 

Liebe @Josina,

dein Vorschlag, dass 'dich' und 'mich' mehr zu betonen gefällt mir sehr gut, werde es gleich übernehmen. Vielen Dank für deinen guten Anstoß!

 

Liebe @anais,

es heißt 'die Hoffnung stirbt zuletzt' und in meinem Gedicht denkt das LI ganz ähnlich, es gibt die Hoffnung noch nicht auf und sagt sich im Stillen, so lang das LD noch nicht gestorben ist kann theoretisch doch nochmal eine Beziehung aufgebaut werden. Aber ich schätze wie oben schon geschrieben, dass es sehr unwahrscheinlich ist da man mit einer alten Handynummer schlecht wieder Kontakt treten kann. Lieben Dank für deinen Kommentar!

 

Vielen Dank auch an; @Berthold, @Gina, @Sonja Pistracher, @Flutterby, @Sternwanderer, @JDoodle und @Managarm !

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Lina änderte den Titel in Spürst du nicht, dass ich dich brauch?

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Thema einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.