Zum Inhalt springen

Leben ist der langsame Weg zu sterben


Empfohlene Beiträge

Leben ist der langsame Weg zu sterben

 

Stöhnend kotzt

die Lunge den Rauch

vergangener Nächte

aus den Poren

stinkt noch immer

dein Parfum

 

Die Blicke verschleierter

Pupillen betteln

die Flaschen

auf dem Tisch an

denen noch immer

Lippenstift klebt

 

Zu den Scherben

zerbrochener Seelen gesellt

sich Glas in den Fußsohlen

doch

auf Narben liegt sichs leichter als

auf dem Boden der Wahrheit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 7
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

nunja, nachdem ich in diesem forum schon längst gesehen habe, dass hier fast nur gereimt wird, wundert mich dein post nicht.

also, interpunktion hab ich geändert und du hast recht, so wie sie jetzt ist, ist es ausdrucksfähiger. allerdings sag mir bitte, wo die rechtschreibfehler liegen. ich finde sie nicht. du kennst ja den berühmten wald vor den bäumen, oder? :?

 

ps: hast du schon mal bukowski gelesen? man kann also lyrik auch in diesem stil umsetzen. und wenn es die stimmung erfordert, dann tu ich es auch. ich kann nicht poetisch reimen, wenn ein strophe voller hass oder abscheu klingen soll. ist meine meinung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo dyrian

 

ganz ehrlich? als ich das erste mal so etwas gelesen hatte, hab ich auch gedacht: meine güte so kann man doch kein gedicht schreiben.

 

aber "weiterbildung" im sektor lyrik...sprich: ich las ganz viele andere und vor allem moderne lyriker, belehrten mich eines besseren. also, wenn es die stimmung, der stil, die aussage oder das bild erfordern, kann man auch mal schimpfworte einbauen...nur sollte es nicht überhand nehmen, denn dann hätte man einfach nur trash.

 

vielen dank für deinen post

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

na na na...altmodisch vielleicht :wink: aber verknöchert nehme ich nun mal nicht an!

 

ich mag bukowski teilweise. D.h., nur seine gedichte, seine prosa mag ich nicht. so, interpunktion ist in meinem text ja nun gar nicht mehr vorhanden und ich finde, das geht in ordnung so.

 

sag mal, was liest du denn so gern an lyrikern? ich bin nämlich immer auf der suche nach guter lyrik für mich und meine sammlung zu hause. gibst du mir mal tips?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Miss, dazu könnte man auch aus dem Leben gegriffen sagen, die Letzte Strophe erinnert mit an eine Textzeile von Rosenstolz.

 

Mir gefallen die Gedichte ohne Reime von jeher besser, da sie nicht so gezwungen wirken, aber es ist wie alles Ansichts- und Geschmackssache.

 

Alles Liebe

Angel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.