Zum Inhalt springen

Hans Ley

Autor
  • Gesamte Inhalte

    37
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Hans Ley

  • Geburtstag 10.01.1947

Autorenleben

  • Wohnort
    Nürnberg
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Hölderlin, Rilke, Hesse, Kafka

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hans Ley

    na was wohl

    na was wohl (fast)* alle tun es, doch die meisten tun so, als wenn sie' s nicht täten, es niemals nötig häten - selbst die zölibatäten - masturbi et orbi ....
  2. Gute Frage Sonnenuntergang ! "(U-parsin): Zerteilt wird Dein Königreich und den Persern und Medern übergeben“. heißt es in der Bibel. ..... damit keine Mißverständnisse aufkommen. Ich bin kein Bibelgläubiger, 😉 versuche jedoch aus allem zu lernen. Das U-parsin, aus dem ich coronarsin(n) gemacht habe, könnte man vielleicht analog deuten: "Das Königreich der Menschen wird geteilt und den Ratten und Kakerlaken übergeben." Alles nur Wortspiele, jedoch mit sehr ernstem Hintergrund. Wenn ich sehe, wie man wieder zur Tagesordnung übergeht und versucht weiter auf "Teufel komm raus" "business as usual" zu betreiben, dessen Hauptzweck darin besteht "Reiche reicher zu machen" kann ich nur noch schwarz sehen. (Staatliche Hilfen bei gleichzeitiger Dividendenausschüttung und niemand regt sich in D-land* auf) Menschen, die alles so hinnehmen bezeichne ich als BOFIS - borniert - opportunistisch - fatalistisch - ignorant und saturiert. * in der Schweiz gab es wenigstens einen entsprechenden Beschluss (motion) des Nationalrates, der aber am Ständerat gescheitert ist.
  3. ... die Schrift an der Wand, das Menetekel im Buch Daniel 5 : "Gezählt, gewogen und zu leicht befunden!" https://de.wikipedia.org/wiki/Menetekel#Moderne_Bedeutung_und_Auslegung
  4. Mene mene tekel u-parsin (מנא ,מנא, תקל, ופרסין) mene mene ekel coronarsin(n)
  5. Hans Ley

    die wahre liebe

    die wahre liebe was ist liebe ? nicht die, die sich reimt auf triebe, nein die echte, die wahre. viele hab ich schon gefragt, doch keine(r) hat' s mir bis jetzt gesagt. solang ich nicht kann das rätsel ergründen, will ich im wohlwollen erfüllung finden.
  6. Hans Ley

    menschenleben

    Hallo Lichtsammlerin, vielen Dank für Deinen Kommentar und Deinen Rat. Du hast recht, das paßt so nicht mit der Groß- und Kleinschreibung. Bevorzugt schreibe ich gerne alles durchgehend klein und wollte jetzt mal mit den groß geschriebenen Versanfängen probieren. Die Menschen hab ich dann in einer Frustanwandlung bewußt klein geschrieben. Ist natürlich sehr kleinkariert. Der Frust hat sich gelegt - ich werde es ändern . 😉 Liebe Grüße, Hans
  7. Hans Ley

    menschenleben

    Ohne andere Menschen Können wir nicht leben Doch mit ihnen, Mehr schlecht als recht.
  8. Hans Ley

    Das deutsche Demokratieverständnis

  9. Hans Ley

    die gier

    Hallo Freiform, vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar. Vielleicht gefällt Dir dieser Text auch. echse homo das zischen der schlange menschwerdung gottäffung verheißung und fluch. puppen tanzen für ein wenig klimpergeld. sei gegrüßt Hans
  10. "Was taugt schon eine Weltanschauung,

    die sich die Welt nicht einmal anschaut."

    Alexander von Humboldt

  11. Hans Ley

    die gier

    die gier nach macht, grenzenloser macht. immer noch die alte verheißung der schlange: „ihr werdet sein wie gott.“ ein antrieb, grenzenlos, bis zum bitteren ende der osterinsulaner auf ihrem kleinen eiland im kosmischen ozean.
  12. Hans Ley

    zeit

    zeit ungeteilt verweilend in ewigem gleichmaß bedeutungslos erfüllend.
  13. Hans Ley

    nature strikes back

    nature strikes back der krieg, den wir schon so lange gegen die natur führen, ist in eine neue phase eingetreten. die alten waffen der natur die wir erfolgreich abgestumpft hatten, sind neu geschärft. die natur hat vielleicht noch einiges mehr davon in ihren arsenalen. die natur ist keine person*, aber ein intelligentes system, bestimmt von zufall und notwendigkeit. vielleicht ist es kein zufall, sondern notwendigkeit und koinzidenz was jetzt geschieht und was noch kommt. *gottersatz
  14. Hans Ley

    freien im maien

    freien im maien einst setzt er ihr einen baum im maien, denn er wollt sie so gerne doch freien. heut bringt er den baum ihr in stücken zu wärmen ihr händ, füß und rücken.
  15. Dialoge - rede und gegenrede These – antithese – synthese Nichts davon will mehr gelingen, Trotz lichtschneller kommunikation. Zur postkutschenzeit war es möglich Eine kultur, bis heute nachwirkend, Von uns bewundert. Warum heute nicht mehr ? Weil wir alle permanent Den sack reis in china Umstoßen müssen - Und oft auch wollen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.