Zum Inhalt springen

Poeten durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'tanka'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Gedichte
    • Experimentelles und Wortspieldichtung
    • Feiertage
    • Flora und Fauna
    • Freundschaft
    • Gedanken
    • Herzensangelegenheiten
    • Hoffnungsschimmer
    • Humor & Satire
    • Fremdsprachige und Mundartgedichte
    • Mythenreich, Religion und Fantasiewelten
    • Philosophisches
    • Politisches und Gesellschaftliches
    • Schattenwelt
    • Sinnestanz
    • Weisheiten
    • Weitere
  • Besondere Gedichtformen
    • Japanische Formen
    • Hexameter und Distichen
  • Prosa
    • Aphorismen
    • Aufsätze, Sachliches, Ernstes
    • Fantasy und Science Fiction
    • Kinder und Jugend
    • Krimi, Horror und Gruseliges
    • Kurzgeschichten
    • Märchen, Fabeln, Mythen und Sagen
    • Romane, Novellen etc.
    • Satire, Jux und Tollerei
    • sonstige Texte
    • unendliche Geschichten
    • Archiv
  • Dramatik
    • Theaterstücke
    • Rollenspiele
  • Hörbares und Sichtbares
    • Cartoons und Karikaturen
    • Lesungen alter Meister
    • Songtexte
  • Gemeinschaft
    • Entrée
    • Wohnzimmer
    • Schulzimmer
    • Spielzimmer
    • Bibliothek
    • Keller
  • Wettbewerbe, Veröffentlichungen und Termine
    • Die Feder des Monats
    • Ausschreibungen und Wettbewerbe
    • Buchveröffentlichungen unserer Mitglieder
    • Lesungen - unserer Mitglieder
  • Tolkien Fanclub's Tolkien & Jackson
  • Tolkien Fanclub's Gedankenspiele
  • Tolkien Fanclub's Fragen & Antworten
  • Die Wälder des Dionysos's Dionysische Elegien (Literarisches, Musikalisches)
  • Claudis Rumpelkammer's Lieblingsgedichte

Blogs

  • Querfeldein - Briefe eines Vergessenen
  • Ein Wort folgt aufs andere
  • Freiform - Mit Vorsicht zu genießen !
  • Worte aus der Stille
  • panini
  • Tagebuch aus der Selbstquarantäne
  • Sonja Pistracher
  • Meine Reise durch Südindien
  • Es ist noch Buchstabensuppe da...
  • Behutsames in Wort und Bild
  • Jesus der Heiler
  • ding ding
  • Online-Lesungen (Gedichte)
  • Eine schamanische Reise...
  • Die Wälder des Dionysos's Dionysische Delirien (Sonstiges)

competitions

  • nur Chaos um uns herum
  • am Meer
  • Angst
  • Theater
  • Heimweh

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Copyright / Quellenangabe Profilfoto


Wohnort


Lieblings Autoren / Dichter

  1. Margarete

    Gedanken

    Gedankenspiele leicht wie Schmetterlingsflügel schweben sie dahin In uns getragene Gedanken suchen sich ihr eignes Ziel
  2. Margarete

    Kleine Sonnen

    Löwenzahn im Grün kleine leuchtende Sonnen von kurzer Dauer Der Sonnenschein im Leben, streichelt zart unsre Seele
  3. Margarete

    Gelbe Blüten

    Blühendes Rapsfeld Blüte an Blüte in gelb im Licht der Sonne Der Anblick erfreut die Seele wie ein warmer Sonnenstrahl
  4. Margarete

    Schönheit

    Magnolienbäume ein Meer aus rosa Blüten vergängliche Schönheit Auch wenn die Schönheit vergeht im Herzen bleibt sie erhalten
  5. Da sich die japanische Dichtung hier im Forum in letzter Zeit großer Beliebtheit erfreut, würde ich gerne ein kleines Experiment wagen… Neben den einfachen Haiku, Tanka etc. gibt es in Japan die Tradition, dass mehrere Dichter nach bestimmten Regeln ein großes Gedicht aus mehreren Tanka zusammenstellen. Dieses wird als „Renku“ bezeichnet. Dabei schreibt der erste Teilnehmer – vereinfacht gesagt – ein Haiku (5-7-5 Silben), der zweite vervollständigt es (mit 7-7 Silben) zu einem Tanka, der dritte beginnt wieder ein neues Haiku und so weiter, bis 20 Beiträge (also 10 Tanka) zusammengekommen sind. Es können auch mehrere Teilgedichte von denselben Autoren stammen – wichtig ist nur, dass man keine zwei Beiträge hintereinander schreibt, sondern sich abwechselt. Zudem sollte jeder Beitrag bestenfalls den Inhalt des vorherigen aufgreifen. (Das kann auch im übertragenen Sinne passieren. Schreibt man z.B. über eine "Statue", kann im nächsten Part eine "versteinerte Miene" auftreten oder ähnliches.) Die Teilgedichte müssen zudem bestimmte Themen enthalten, die meist einer Jahreszeit oder Objekten der Natur zugeordnet sind. Sehr schön ist das auf dieser Website erklärt: http://www.artgerecht-und-ungebunden.de/Haiku-Foyer/kuerzere Renku-Dichtungen.htm#zwanzig Ein gutes Beispiel, was am Ende herauskommen soll, bietet wiederum diese Seite: http://artgerecht-und-ungebunden.de/Haiku-Foyer/jap. Kettendichtungen/Nijuin-Blaue Schimmer.htm (Hier sieht man auch sehr schön, die übertragene Aufnahme der Teilstücke, wenn von "Kühle suchen" und im nächsten Abschnitt von einem "Glas Champagner" geschrieben wird.) Der Faden ist als kleine Übung gedacht, da diese Gedichtform nicht die einfachste ist. Falls jemand mitmachen möchte (was mich sehr freuen würde), kann er seine Zeilen gerne in die Kommentare posten. Ich beginne das Renku mal mit einem „Haiku“ zum Sommer: Westwind trägt den Duft Wilder Orangenblüten Weit in die Ferne ___________________________________________________________ Das Schema wäre dann: Nr. 01: 5-7-5 (Silben) zum Sommer Nr. 02: 7-7 zum Sommer Nr. 03: 5-7-5 zu beliebigen Themen Nr. 04: 7-7 zu beliebigen Themen Nr. 05: 5-7-5 zum Herbst + Bezug zum Mond Nr. 06: 7-7 zum Herbst + Bezug zur Liebe Nr. 07: 5-7-5 zum Herbst + Bezug zur Liebe Nr. 08: 7-7 zu beliebigen Themen Nr. 09: 5-7-5 zu beliebigen Themen Nr. 10: 7-7 zu beliebigen Themen Nr. 11: 5-7-5 zum Winter Nr. 12: 7-7 zum Winter + Bezug zum Mond Nr. 13: 5-7-5 zu beliebigen Themen Nr. 14: 7-7 zu beliebigen Themen Nr. 15: 5-7-5 zu beliebigen Themen + Bezug zur Liebe Nr. 16: 7-7 zu beliebigen Themen + Bezug zur Liebe Nr. 17: 5-7-5 zu beliebigen Themen Nr. 18: 7-7 zum Frühling Nr. 19: 5-7-5 zum Frühling + Bezug zu Blüten Nr. 20: 7-7 zum Frühling
  6. Margarete

    Heimat

    Heimatlosigkeit ein irren durch das Leben verpasstes Ankommen Ein Leben ohne Heimat wie ein entwurzelter Baum
  7. Margarete

    Im Wind

    Lavendelfelder wogende Wellen im Wind betörender Duft Bewegte Ziele im Leben verhindern einen Stillstand.
  8. Margarete

    Fensterblick

    Offenes Fenster Menschen hasten dran vorbei eilendes Leben Schnellen Schrittes durch das Sein verpasst man Kleinigkeiten
  9. Onegin

    Radionachrichten

    Radionachrichten am Sonntagmorgen und da umarmst du mich sprachlos
  10. Onegin

    Ostwindtag blau

    Ostwindtag blau Wind der Gedichte liest die Ebene noch still doch ein Kondensstreifen drüber
  11. Margarete

    Ein Tropfen

    Ein Regentropfen hängt am Brückengeländer gesellt sich zum Fluss. So wie ein Tropfen im Meer sind wir im Weltgeschehen.
  12. Margarete

    Die Taube

    Die weiße Taube sie fliegt über Land und Meer Symbol des Friedens ein Sinnbild wahrer Schönheit und Kraft des wahren Denkens
  13. Margarete

    Dunkelheit

    Die blinden Augen im Erinnern ist noch Licht Dunkelheit im Sein Wenn das Sehen vergangen bleibt im Sinn der helle Schein
  14. Donna

    Sehnsucht

    Welch Eifer mir kommt In die Knie vor verlangen Gar was aufgeben Was würde ich opfern jetzt Bevor ich umblättere ©Donna H. 10. Januar 2022
  15. Margarete

    Erwacht

    Erste Frühlingsblumen von Sonnenstrahlen geweckt wiegen sich im Wind Das neue Leben erwacht. In uns wächst die Erwartung
  16. Margarete

    Hände

    Die alten Hände Spuren gelebten Lebens Bildnis unseres Seins Zeichen der Vergangenheit eine Schönheit des Alters
  17. Margarete

    Liebe

    Liebe verschenken, .mit dem Sinn zu erfreuen bereichert unser Sein. . Mit warmen Händen geben erhellt des and'ren Leben.
  18. Margarete

    Stürme

    wilde Herbststürme wirbeln Blätter von Bäumen der Tanz des Windes. Stürme im Leben vergehen, bringen uns Freude zurück
  19. Donna

    Verlorene Traueme

    Traueme verwehen Wie Bluetenstaub im Winde Enttaueschung steckt fest Wo rauschten die Jahre hin Sei behutsam mit der Zeit ©Donna H.
  20. Margarete

    geborgen

    kleiner Schmetterling geborgen in meiner Hand erlebt das Morgen kleine Dinge im Leben können uns sehr viel geben
  21. Margarete

    Neues Werden

    Frühlingserwachen Die warmen Sonnenstrahlen wecken neues Leben in verborgener Erde entsteht das spätere Sein
  22. Serenus

    Winterbild

    Die Stille schreit auf Im schmerzhaften Augenblick Wer erschafft den lauten Ton? In der Windzeit tränt das Wort weißer Weg in die Weite
  23. Onegin

    Oben im Bergpark

    Oben im Bergpark der Himmel grau über der Ebene gut abgesetzt ein hellerer Streifen darunter
  24. Margarete

    Nebel

    ein nebelschleier hüllt die natur in schweigen das sein außer sicht hinter einer nebelwand geht es den gewohnten gang
  25. Margarete

    Träume

    verwehte träume vergessene gedanken im nichts versunken mit geschlossenen augen das sein träumend genießen
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.