Zum Inhalt springen

weich


Mary Lou

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Mary-Lou!

 

Neben dem einen bisher und dem jetzig kommentierten habe ich natürlich schon das ein oder andere Werk von Dir gelesen. Ich mag Dein Gespür für Wortstimmung oder für den Sinn im Zeilenumbruch. Auch die Verknappung (also, Weglassen von Füllworten) hast Du gut drauf.

 

In diesem Werk wird das auch wieder sehr deutlich. Besonders gefällt mir der Einfall, den Titel selbst schon als Um-die-Ecke-Zeile zu nutzen, um „weichgezeichnet“ zu erzeugen. Das Zeilenumbruchspiel beginnt hier also direkt, ohne Wartezeit :-)

 

Ebenfalls ein Zeichen, wie Du Worte aussparst, in dem Du keine langen Fisimatenten vom Sternenhimmel machst, der sonstwie schön leuchtet, sondern Du bringst die Stimmung einfach durch „ins besternte dunkel“ hervor. Ähnliches gilt für die Tränen, die die Nacht hinab fallen, was auch gleich zu dem Wind wird, der die Nacht hinab heiser haucht. Das alles zieht sich konsequent bis zum Schluss durch. Gefällt mir sehr gut.

 

Ich habe selbst ein bisschen mit den Umbrüchen gespielt. Hier geht es mir nicht darum zu sagen, so sei es besser, vielmehr mein Hang, gerne mal etwas abstrakt zu gestalten. Ich fühlte mich sozusagen animiert, zu spielen, bleibe aber dabei, dass mir Deine Version gefällt ;-)

Vielleicht siehst Du ja auch, in welcher Art ich hier mit den Feinheiten gespielt habe und magst es ein bisschen.

 

 

weich

 

gezeichnet trete ich

ins besternte dunkel dechiffriert

 

hinterrücks huschen

schattengewächse

 

tränen fallen die nacht

hinab haucht wind

heiser hinterher

sterben zweifel

konturenlos

entfachst du mein leuchten (wahlweise geht auch einfach "mich" statt "... mein leuchten")

 

LG

 

Beteigeuze

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey, Beteigeuze (so langsam freunde ich mich mit deinem Nick an ... :wink: )

 

hab Dank, herzlichen!, für deinen so feinsinnigen Kommentar und dein Lob.

Freut mich sehr!

 

Und - oh ja - deine Lesart hat etwas für sich, und ob!

Kann ich durchaus was mit anfangen - und ja, mag ich - obwohl er etwas andere Schwerpunkte setzt.

Ändern mag ich den Text vermutlich nicht mehr ...

... trotzdem finde ich dein Spielen mit meinem Text sehr inspirierend!

 

LG, Mary Lou

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, tummle mich im Orion, gleich neben Bellatrix :mrgreen: Aber Beteigeuze leuchtet heller (und röter :oops: ).

 

Und zum Ändern Deines Gedichtes sollte Dich meine Spielerei nicht bewegen - wie ich es sagte, meinte ich es auch -, aber wenn sie inspirierend ist für neue (Un-)Taten, ist der Sinn eines poetischen Austausches mehr als erfüllt.

 

Gute Nacht!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.