Jump to content

Empfohlene Beiträge

Meinen Kopf freizubekommen

gelingt mir nicht vollkommen

In dieser ACH so bitteren Zeit

überall so unsäglich viel Leid

 

Stille Gebete ich Gott anflehe

die Kinder nur noch im Chat sehe

Sie sind sehr besorgt um MICH

sehr besorgt um SIE bin auch ich

 

Obwohl wir durch Feuer erprobt

tosende Unruhe in uns allen tobt

Viel LIEBE GEFÜHLE stark wie nie

bringen uns wieder im Fluss der Energie

             PANDEMIE

Josina  (Gesina Johanna Gersberg)

 

Gott liebt diese Welt, und wir sind sein eigen.Wohin er uns stellt, sollen wir es zeigen: Gott liebt diese Welt!
Gott liebt diese Welt. Er rief sie ins Leben. Gott ist's, der erhält, was er selbst gegeben.
Gott gehört die Welt!
(EG 409)Lied

bearbeitet von Josina
  • Gefällt mir 2
  • Traurig 3
  • Schön 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Josina,

 

diese Zeit ist sicher einer harte Probe für uns alle, aber wie in deinen Zeilen sichtbar wird, kann sie uns auch näher zusammenbringen. Vielleicht dem Leben wieder näher bringen, auch wenn wir gerade alle "auseinander" gehen müssen.

Ich möchte etwas zu deinen Zeilen sagen, nehme für mich aber den Gott-Bezug dabei raus, da jegliche Aussagen darüber weder falsch noch richtig wären, noch ein Urteil über Wahres erlauben.

Deine Worte wandern zwischen Hoffnung und Verzweiflung, Ungewissheit und Zusammenhalt..

Ja, die ganze Welt steht Kopf und das wird hier auch in der Gefühlswelt sichtbar.

Den Kopf nicht mehr freizubekommen, weil die aktuelle Situation so allgegenwärtig Gedanken, Medien, Gespräche, alles beherrscht. Dabei täte es natürlich gut, sich auch mal mit anderen Dingen zu beschäftigen.

 

In den ersten beiden Versen fehlt auch der Reim. Ich weiß nicht ob eine Absicht dahinter steht, aber da der Rest durchgängig in Paarreimen steht, bin ich doch etwas verwundert.

Vielleicht eine Idee:

Meinen Kopf freizubekommen

will mir nicht so ganz gelingen ----> gelingt mir nicht vollkommen

 

Dann ist in der ersten Strophe recht häufig "so" - vielleicht ließe sich das eine oder andere streichen oder ersetzen, damit es nicht "zu viel" wird?

 

Stille Gebete ich Gott anflehe

die Kinder nur noch im Chat sehe

Der erste Vers ist hier von der Satzstellung etwas ungewöhnlich, liest sich daher auch etwas holprig.

Vielleicht ließe sich daraus eine Aufzählung machen, bei der die Satzstruktur klarer ist, etwa:

Wenn still ich bete, Gott anflehe

 

Sie sind sehr besorgt um MICH

sehr besorgt um SIE bin auch ich

Diese beiden Verse bewegen mich sehr. Ja, die gegenseitige Sorge und Zuneigung findet hier einen Ausdruck. Und weil Distanz im Moment geboten ist, spürt man die Abwesenheit umso deutlicher. Aber ich lese hier nicht nur die Sorge um einander, sondern auch das Sorgen für einander. Und das ist momentan und auch sonst so wertvoll :smile:

 

Obwohl wir durch Feuer erprobt

tosende Unruhe in uns allen tobt

Viel LIEBE GEFÜHLE stark wie nie

bringen uns wieder im Fluss der Energie

             PANDEMIE

So.. in der letzten Strophe fehlt mir irgendwie ein Ende. Bzw impliziert die eingehende Formulierung "Obwohl..", dass ein (auch ungenanntes) "trotzdem" folgt.

Ich vermute dies liegt in Vers drei und vier, sprachlich wird es aber nicht sichtbar.

Vielleicht täte es eine Umformulierung in Vers 3

sind LIEBE GEFÜHLE stark wie nie

Obwohl dies... ist das..

Ob das inhaltlich Sinn ergibt liegt natürlich bei dir.

So, und im letzten Vers scheint grammatikalisch etwas seltsam. "bringen uns.. im Fluss" - es ginge "in den" oder auch "zum", aber "im" scheint mir falsch.

Das letzte Wort PANDEMIE ist aus meiner Sicht überflüssig, jedem dürfte klar sein, worum es geht. Aber vielleicht hat es eine Bedeutung die mir gerade nicht klar ist. Lediglich für meinen Geschmack ist es nicht notwendig.

 

Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht gänzlich überschüttet :whistling:

Aber ich freue mich mal wieder von dir zu lesen!

Komm gut durch die nächste Zeit.. wir halten zusammen, alle.

 

Liebe Grüße, Lichtsammlerin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo moin Lichtsammlerin

Zuerst einmal lieben Dank, dass du dich so ausführlich mit meinem Gedicht beschäftigt hast. Das LI ist ein sehr kreativer Mensch, sie lenkt sich mit vielerlei ab.

Das LI hat auch eine Tochter diese lebt mit ihrer Familie in Spanien! (wo es sehr viele Opfer zu beklagen gibt)

Was wäre sie für eine Mutter, wenn ihre Gedanken nicht öfter zu ihren Kindern abwandern würden. Natürlich hat sie Ängste um ihre Liebsten. Doch sie kann mit ihren Ängsten sehr gut umgehen!

Ich übernehme sehr gerne deinen Reim zu dem zweiten Vers.1 Strophe

Es gefällt mir auch so viel besser.

bringen uns wieder im Fluss der Energie

Um meine Energie im Fluss zu halten mache ich Yoga. Dort heißt sie Prana, es handelt sich um die Energie, die alles Lebendige durchströmt. Daran habe ich beim Dichten gedacht. Vielen lieben Dank für deine Mühe und Interesse an meinem Gedicht

LG Josina 

Bleibe Gesund

 

Hallo, moin Freiform

Vielen Dank für Deine lieben Worte.

Bleibe Gesund!

LG Josina

bearbeitet von Josina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Gedicht einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.