Zum Inhalt springen

NIE mehr Meer!


Georg C. Peter

NIE mehr Meer!

 

Nach Stunden im Stau und immensem Verkehr

erreichte der Wagen das bläuliche Meer.

 

Die Sonne schien heiß und es dampfte der Teer.

Wir schauten hinab auf das tosende Meer.

 

Der Schirm war zerschlissen, der Korb, er war schwer.

Und heiß war der Sand, dort am wogenden Meer.

 

Die Zunge am Gaumen, der Magen fast leer.

Wir schwitzten und fanden 'ne Kneipe am Meer.

 

Wir kauften uns Eiscreme und Fisch und auch sehr

viel Wein! Und wir tranken die Pulle gleich leer!

 

Dann legte die Scholle im Magen sich Quer:

Ich rannte und würgte und kotzte ins Meer!

 

Da zeigte das Strandvolk, ein stattliches Heer,

auf rötliches, schleimiges, schäumendes Meer.

 

Der Pöbel, er setzte sich schließlich zur Wehr:

Verscheuchte uns „Flegel" und freute sich sehr!

 

Nachtrag:

Ich lieg‘ auf dem Sofa und frage mich: WER

empfahl mir doch gleich jene Reise ans Meer?

Platzierung

17.

Stimmen

6

Aufrufe

427

Kommentare

5

Du musst dich anmelden oder ein Autorenkonto erstellen um abzustimmen


5 Kommentare


Lieber Georg,

 

dieses wunderbare Gedicht hätte ich sehr gerne auf dem Treppchen gesehen.

Es ist perfekt in sich, toll geschrieben und mal ein witziger Blickwinkel.

Ich musste von der ersten Strophe an schmunzeln und das Grinsen wird immer breiter breiter beim lesen. Einfach gelungen! Und ich war voll dabei als die Scholle bröckchenweise zurückkam ins Meer.

Alles im A Reim, Haufenreime mag ich sehr.

Wirklich lustig und die Krönung noch der SChluss.. kanns noch so oft lesen, ich muss immer wieder lachen.

 

Liebe Grüße

Sali

Link zu diesem Kommentar

Lieber Georg,

 

mehr Meer geht nun wirklich nicht.;-)

 

Wie immer sind deine Zeilen mit Humor gespickt

und überall ist Wasser, wohin man auch blickt.


 

Zitat

 

Wir kauften uns Eiscreme und Fisch und auch sehr

viel Wein! Und wir tranken die Pulle gleich leer!

 

 

Sowas kann auch nur dir einfallen, goldig!

 

Liebe Grüße, Letreo

 

Link zu diesem Kommentar
vor 27 Minuten schrieb SalSeda:

Und ich war voll dabei, als die Scholle bröckchenweise zurückkam ins Meer.

...ich hoffe, Du bist trotzdem in Deckung gegangen! ? 

 

Vielen Dank für die netten Zeilen, habe mich sehr darüber gefreut, liebe Sali!

 

Liebe Grüße von Georg

 

vor 20 Minuten schrieb Letreo71:

Sowas kann auch nur dir einfallen, goldig!

 

Wir kauften uns Eiscreme und Fisch und auch sehr

viel Wein! Und wir tranken die Pulle gleich leer!

 

...liebe Letreo, 

 

so etwas nennt man: Aus der Not eine Tugend machen

(was reimt sich sonst noch auf "Meer"?

Da muss dann selbst ein "sehr" gute Mine zum bösen Spiel machen. ? )

 

Hab mich sehr gefreut über Deine Zeilen!

Liebe Grüße von Georg

Link zu diesem Kommentar

Lieber Georg,

auch dein Gedicht war eines meiner Favoriten. Ich habe mich köstlich amüsiert und gerne meine Stimme dafür abgegeben

Zitat

Nachtrag:

Ich lieg‘ auf dem Sofa und frage mich: WER

empfahl mir doch gleich jene Reise ans Meer?

 

 

 

Das Beste zum Schluss, natürlich insgesamt gelungen ?. Glückwunsch.

Viele Grüße

Elisabetta

Link zu diesem Kommentar

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Einen Kommentar hinterlassen...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.