Zum Inhalt springen
  • Blogstatistik

    13
    Blogs insgesamt
    282
    Einträge insgesamt

Blogs

Verlorener Horizont

Erinnerst du dich an meine Frage wie weit es zum Horizont ist, und ob wir dort ankommen, wenn die letzten Sonnenstrahlen im tosenden Wasser ertrinken? Erinnerst du dich an das Leuchten meiner Augen bei dem Gedanken die dünne Schnur dieses Horizonts entlang zu balancieren? Ich erinnere mich an die Verwunderung in deiner Stimme als du sagtest, es gäbe keinen Horizont. Aber ich wusste, dass du es besser wusstest. Du nanntest dieses Leben - Horizont - um niema

Das Heil der Heilung

Die Heilung durch den Geist vermag viel mehr, als die Heilung von körperlichen Gebrechen, denn sie beruht auf der Erkenntnis, dass jede Heilung, alles Gute, ja dass das Leben selbst auf einer geistigen Basis ruht. Kraft dieser Erkenntnis, betreten wir diese Basis und vermögen damit alles, was auch der Geist vermag, der Ursprung und Ursache aller äußeren Erscheinungen ist. In dieser Erkenntnis sehen wir uns aber auch in der Lage, alle äußeren Dinge zu entbehren, da wir die Grundlage des Lebens au

Elmar

Elmar in Heilung

S c h u l d

Nach Hause kommen, zu dem Heim in dem ich noch   ICHSelbst    war     Es gibt Momente in denen man zweifelt, an dem Umfeld seinem Leben – ist mein Leben überhaupt was wert?   Die geringe, bis gar nicht vorhandene Wertschätzung seines Tuns und Handelns lässt den Selbstwert auf Null sinken und stellt sich die Frage:   Was mache ich denn falsch?   Und gibt sich die Schuld an allem und jedem, weiß aber gar nicht um welche Schuld es sich han

Papier ist geduldig - virtuelles auch

Liebe Leser meines Blogs   „Ein Wort folgt aufs andere“     Es ist wieder einmal an der Zeit – D A N K E – zu sagen dass Ihr mich in meiner Texterei besucht und somit wertvolle Zeit für mich und meine Gedanken erübrigt, was ich sehr zu schätzen weiß.     Im März 2020 ließ ich viele leere Seiten aus meinem Schreibprogramm zu einem virtuellen Buch zusammen binden von dem ich schon einige Seiten mit unterschiedlichen Gedanken

In einer anderen Welt

Die Reise     Betrete mit mir eine andere Welt   in der Zeit und Raum keine Rolle spielen   es ist die Welt meines Ich's   ♥   die so gesehen auch Deine sein könnte   ♥   Wenn Du sie mit mir erträumen willst   dann komm mit auf die Reise ...         Die andere Welt.mp4     Urheberrecht des Titelbilds Sternwanderer  

Auf dem Wanderweg in die -

Zweisamkeit   Auf ruhigen Pfaden am Waldrand entlang in genießender Zweisamkeit -------------------------------------die Stille und Ich erblicken wir den ersten Morgenstrahl zärtlich umarmt er den Tau.   Eine Brise liegt wartend im moosigen Gras sie weiß - ihr Reisebeginn ist nah. Aufgeregt greift sie nach dem Gepäck das überquillt mit der Leichtigkeit des Seins.   Genussvoll sind die frühen Stunden eine davon die sich im Bla

Tief ins Glas geschaut

Stimmt  DAS?     Folgenden Satz habe ich einmal gelesen. Ich will nicht sagen, dass er sich bei mir in Stein gemeißelt hat, doch er hat mich ziemlich beeindruckt. Den Urheber der Worte weiß ich leider nicht. „Kontrolle ist nur eine Illusion der man sich hingibt, vielleicht sollte man einfach nur vertrauen.“   Stimmt das? Das müsste doch heißen: wenn ich kontrolliere, was/wen auch immer, habe ich gar nicht die Kontrolle, sondern täusche mich selbst bzw. lasse mich täuschen.

Ich bin Ich

Ich sage Ja –     zu meinen Fehlern sage Ja zu dem was ich bin       ------------------Ich sage Nein ------------------------------------------zum Verbiegen ----------------------------------------------------------------------Ich kann nicht sein --------------------------------------------------------------------------------------------------wie du mich willst                 Und wenn Du den

Gedanken an dich

Es gibt Tage, da denke ich nicht mehr an dich. Kannst du dir das vorstellen? Vierundzwanzig Stunden gehen vorüber, ich lebe immer noch und kein Gedanke färbt sich mit deinen Worten. Ich weiß nicht, ob das gut oder schlecht ist. Das hast du mir immer gesagt was gut ist und meistens was schlecht ist. Manchmal sage ich sogar, wenn ich etwas nicht will und höre erst hinterher deine harschen Worte, dass es niemanden interessiert, was ich will.   Ich war oh

"It's a wonderful World" (Louis Armstrong)

Ich sehe Bäume in grün Auch rote Rosen Ich sehe sie blühen Für mich und dich Und ich denke mir   * * * Was für eine wundervolle Welt * * * Ich sehe den Himmel in blau Und Wolken in weiß Den leuchtenden, seligen Tag Die dunkle, heilige Nacht Und ich denke mir   * * * Was für eine wundervolle Welt * * * Die Farben des Regenbogens So hübsch im Himmel Sind auch auf den Gesichtern Der vorbeigehenden Leute Ich sehe Freunde, handschüt

Gefangen

Frühlings Zeit – Eisige Zeit     Unter meiner mich scheinbar beschützen wollenden Glocke sehe ich erste Blumen blühen, duftlos.   Keck halten sie ihre Köpfe in die Höhe, dem Wind auf kurzem Hals trotzend, so wie ich, die mit dem Rechen das liegen gebliebene Herbstlaub zusammenrafft. Ich bereue, dass ich nicht wie in den vergangenen Jahrzehnten meines hausfraulichen Gärtnerinnendaseins, die lästige Arbeit nicht sofort hinter mich brachte.   Scheiß Bäume

Zwiegespräch

- tue einfach so, als wärst du nicht da - - schrei! mach verdammt nochmal irgendwas! - - vergiss es, schaffst du sowieso nicht - - komm runter, ist eh nur ein traum - - aber er... es tut doch weh... - - na und? stell dich halt nicht so an - REDET NICHT ALLE DURCHEINANDER - aber... - Stille.   Dann ist niemand mehr da.   Ein Junge sitzt am Spielplatz und jagt zwei Tauben vor sich her. Er sitzt und rennt gleichzeitig, auch wenn es physisc

Lichtsammlerin

Lichtsammlerin in Gedanken

Angeklagt ( 07.02.21 )

Der Übeltäter scheint entlarvt und angeklagt. Kunststoff!  Langsam richten sich die Augen der Gesellschaft in Richtung des Problems, um dann gnadenlos vorbei zu schauen, wenn es die eigene Bequemlichkeit tangiert. Der Einkaufswagen quillt über mit Kunststoffverpackungen und es wird zur Plastikflasche gegriffen, damit die Muskeln bloß in ihrer verweichlichen Komfortzone verbleiben können. In der Öffentlichkeit wird gewettert, was das Zeug hält und Position bezogen, während sich zu Hause nur ei

Freiform

Freiform in Blog Freiform

Warum ich ein Ökoterrorist war ( 30.01.21 )

Unsere Ökosysteme stehen in vielen Teilen der Welt auf der Kippe. Grund genug für mich, mir einmal Gedanken darüber zu machen, wie es soweit kommen konnte und welchen Beitrag ich dazu geleistet habe: 1) In meine Freizeit habe ich jahrelang in tiefster Schräglage die Straßen unsicher gemacht und dabei nicht nur viel Benzin verbrannt, sondern auch dem ein oder anderen Verkehrsteilnehmer Momente beschert, die er in seinem Leben nicht mehr vergessen wird. Geendet hat das erst, als mir eine m

Freiform

Freiform in Blog Freiform

Wer und wie ist man

Erkennen    Es ist die Eigenschaft des Erkennens die den Menschen zu seiner Gattung macht. Er sieht und benennt die Welt in Begriffen denen Laute zugeordnet die Seele beschreiben. Nun zur Seele gehört der Mensch wie die Seele zum Menschen. Eine Psyche die aus Geist und Fühlen besteht die ihn zweifeln lässt bis er sich nicht mehr erkennt. Das heißt dann erzogen oder gebildet sein. Ein Geist der erzählt, erwähnt sich kommuniziert um in Kunst, Kultur, Sprache, Religion sich selber zu verr

panini

panini in Mensch

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.