Zum Inhalt springen

Der Spiegel


Empfohlene Beiträge

Würde mich über Kritik in jeglicher Form freuen.

 

 

Er zeigt dir die Welt von heute,

Dinge, materielle Werte,

aber die Seelen bleiben fort,

verborgen, vor den Augen der Menschen,

du schlägst hinein, willst es nicht sehn,

doch du kannst es nicht ändern,

die Scherben zeigen alles,

die Seele...zerbrochen

die Gefühle...zerstreut

und die Zukunft verloren

wie die Scherben eines Spiegels

 

 

KH

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 4
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

hey KH

 

eig. hab ich da für mich nur 2 kleine kratzer auf dem spiegel entdecken können:

Er zeigt dir die Welt von heute,

Dinge, materielle Werte,... <--- statt "Dinge" hätte ich mir etwas weniger allgemeines gewünscht, vllt. sogar etwas bedrohliches...

 

...aber die Seelen bleiben fort,... <--- das "fort" ist iwie über und in meinen augen schon fast falsch, denn wir sind ja nicht wirklich seelenlos, wir sehen sie nur im spiegel nicht zwingend... ich würds einfach verdichten:

...aber die Seelen bleiben verborgen

vor den Augen der Menschen,...

oder vllt sogar so ... zwecks spannungsaufbau:

...aber die Seelen bleiben

verborgen vor den Augen der Menschen,...

 

 

dafür ist das hier mal echt n starkes bild :

...die Scherben zeigen alles,

die Seele...zerbrochen

die Gefühle...zerstreut

und die Zukunft verloren...

 

also alles in allem gefällts mir wirklich sehr, dein werk.

 

gern gelesen und gruss

joern

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bedrohlich?

Ich meine mit "Dinge" genau die Allgemeinheit. Jegliches ausformulieren der einzelnen "Dinge" wäre unpassend und es lediglich auf das bedrohliche zu beschränken ebenfalls.

 

In meinem Text denkt das Literarische Ich, dass die Menschen aufgrund ihrer Fehler und falschen Einsichten ihre Seele verspielt haben und seelenlose Wesen geworden sind - daher auch die Seele fort.

Natürlich sind wir Menschen nicht seelenlos.

 

Jedoch gefällt mir deine umdichtung und ich werde es in beiderlei Formen vermerken.

 

Lg

KH

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hey,

 

nunja ich glaube die gesamt-aussage hatte ich schon in etwar verstanden, was für mich erst recht ein grund war an "Dinge" herumzunörgeln ...

dinge sind zunächst mal nicht negativ, auch nicht positiv, noch nichteinmal eintönig oder bedeutungslos ... dinge sind einfach derart allgemein, dass sie beinahe alles sein könnten...

und da man in meinen augen seine seele aber nicht durch positive oder banale "dinge" verspielen kann, fänd ich eben etwas eindäutig negatives passender... (quasi: der spiegel kann dir zwar die auswirkungen des übels zeigen, nicht aber seinen kern...)

wie gesagt: ist eben rein subjektiv und lediglich geschmacksache... ändert auch an der qualität deines werks insgesamt in meinen augen nichts

 

gruss joern

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm,

 

Du hast recht es passender wäre, werde mir bei gelegenheit etwas überlegen und mich melden. Danke für den "Tipp".

 

Und ich nehme deine Kritik keinesfalls negativ auf, falls es so rüberkam - freue mich das doch jemand ernster damit beschäftigt

 

Gruß,

KH

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.