Zum Inhalt springen

Dein schönster Augenblick


Wolkenwolf

Empfohlene Beiträge

Dein schönster Augenblick

 

Da war ein Wort voll Zärtlichkeit:

«Ein Grufti» – hättest du’s gewusst?

Der Quell, dort hinter meiner Brust

War jäh von Schnee und Eis befreit.

 

Da war ein Kuss im Dämmerlicht;

«Du hast die Wahl, ob rechts, ob links»

Obgleich, nicht wirklich darum ging’s

Denn eine Wahl hattest du nicht.

 

Da war ein Brief, verfasst an dich;

Herzblut tief in jeder Zeile,

Dass die Wahrheit dich ereile:

«Mein Kätzchen, ich verliebe mich.»

 

Da war ein Feuer in der Hand

Die Haut so fern, die Herzen nah

Auch wenn ich dort nicht bei dir war

So hätte ich mich fast verbrannt.

 

Da war ein Licht in jener Nacht

Sechs waren Wachs, eins in der Brust

Es waren Leidenschaft und Lust

Und du hast mich verrückt gemacht.

 

Da ist ein Wunsch, auf Sand gebaut

Ein Kuss, der wirklich alles sagt

Der nicht nach einer Zukunft fragt

Gleich einem Eckzahn in der Haut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 3
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Sehr schön geschrieben, das einzige was ich nicht direkt verstehe ist der "Eckzahn in der Haut" ?

Warum ein Eckzahn? Nimm es mir bitte nicht übel hatte einen harten Tag.

Da ist ein Wunsch, auf Sand gebaut

Ein Kuss, der wirklich alles sagt

Der nicht nach einer Zukunft fragt

Gleich einem Eckzahn in der Haut.

Aber ich muß sagen Dein Schreibstil und deine Wortwahl gefallen mir sehr gut. Ich bin immer wieder überrascht welche tollen Autoren hier schreiben, egal ob Anfänger oder Erfahrene.

 

Danke dir das ich Deine Worte lesen durfte. Dennoch der Eckzahn lässt mir keine Ruhe. Aber vielleicht ist es ja auch absichtlich ein Eckzahn?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Nils

 

erstmal Danke für deine lobenden Worte

 

Die Sache mit dem Eckzahn... Ich war vor - lass es zehn Jahre gewesen sein (ich bin alt...) in Berlin auf einer Gothic-Party, wo mir ein Mädchen sehr gut gefiel. Wir schlichen den ganzen Abend umeinander herum, weil wir beide nicht wussten, wie wir den anderen ansprechen sollten. Im weiteren Verlauf des Abends hat sie mir dann schliesslich in den Hals gebissen - ganz vampirmässig eben

 

Der Kuss durch den Eckzahn ist also der Biss des Vampirs - eine Art "Band", welches den Mann an die Frau bindet oder umgekehrt. Du weisst, denke ich, was ich sagen will.

 

Nochmals Danke und liebe Grüsse

WW

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal vielen Dank für deine Erklärung, ich habe das Gedicht erneut gelesen und finde es jetzt sogar noch leidenschaftlicher.

Der Kuss durch den Eckzahn ist also der Biss des Vampirs - eine Art "Band", welches den Mann an die Frau bindet oder umgekehrt. Du weisst, denke ich, was ich sagen will.

Ja das kann ich sogar nachempfinden, bin heute wirklich k.o. und muß sagen finde es fast schon peinlich das ich da nicht selber drauf gekommen bin, so macht der Eckzanh richtig Sinn und ist ein tolles Ende vom Gedicht.

 

(ich bin alt...)

Ich bin noch älter
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.