Zum Inhalt springen

Die Schatten der Nacht


Pegasus

Im Rücken fühlte Augen ich

so glühend heiß wie Kohlen.

Ja irgendwas verfolgte mich

auf ganz ganz leisen Sohlen.

 

Dann unter dem Laternenlicht,

da blieb ich einfach stehen,

denn ich war nun sehr erpicht

mich einfach um zu drehen.

 

Ich starrte hin auf jene Stelle,

mein Herz stand beinah still,

so wie ein Trugbild aus der Hölle,

„Der Hund von Baskerville !?“

 

Sein Rückenhaar war schon gesträubt,

Blutrünstig auch sein Blick,

ich war geschockt, fast wie betäubt,

die Furcht kroch ins Genick.

 

Jetzt spannte er die Muskeln an.

Schlug meine letzte Stunde?

Ich wollte schreien, aber dann -.

Kein Ton entfleucht dem Munde.

 

Die Zähne fletschte nun das Tier,

ich wurde Totenblass,

auf einmal merkt ich unter mir,

die Jeans, die wurde nass.

 

Doch wie aus einer Nebelwand,

da trat ein Mann herzu,

ergriff das Biest mit sich'rer Hand:

„Mensch, Hektor, was machst du?“

 

Dann wagte dieser unverschämt

mir auf den Schritt zu schielen.

„Ach, junge Frau, der tut doch nichts,

der wollte doch nur spielen.“


 

Platzierung

4.

Stimmen

19

Aufrufe

520

Kommentare

10

Du musst dich anmelden oder ein Autorenkonto erstellen um abzustimmen


10 Kommentare


Liebe Pegasus,

ganz großes Kino, ich habe deine Geschichte genossen und sie hätte und hat auch für mich aufs Treppchen gehört!

Die Punkte zwischen uns sind ja echt so knapp, ich reich dir meine Hand und zieh dich rauf. Dieses Gedicht hat es verdient! Sie ist klasse und super geschrieben.

 

Liebe Grüße

Sali

Link zu diesem Kommentar

Liebe Pegasus 

Auch ich gratuliere zu so einen tollen Text.

Ich habe die Schrecken der Schatten der Nacht wirklich gespürt. Dein Text ist total realistisch und ich habe dein Gedicht genossen.

Liebe Grüße Ilona 

Link zu diesem Kommentar

Liebe Pegasus,

ganz wunderbar verdichtet von dir, herzlichen Glückwunsch zur Platzierung!

 

Ich habe gerne hineingespürt in deinen Text - er ist nachvollziehbar!

 

LG Uschi

Link zu diesem Kommentar

Hi Pegasus, 

 

auch von mir herzliche Gratulation zum vierten Platz, sehr gelungen, Dein Gedicht!

19 Stimmen, und trotzdem NICHT auf dem Podest stehen: das ich wirklich Pech!

 

Nun denn: Auf ein Neues, hier in dem THEATER... ? 

 

Viel Glück und liebe Grüße,

Georg

Link zu diesem Kommentar

Ach Leute, ich freue mich auch so über die Punkte, die ihr mir gegeben habt. Mein Herz macht "Jippi" denn bei so vielen tollen Gedichten, die dabei waren, habe ich mich viiiiiel weiter hinten gesehen. Ich habe auch sehr lange überlegt, ob ich es hineinstelle. Und jetzt das!

Ich freu mich ja so

Liebe Grüße an euch alle und denen, die mir ein Pünktchen gegeben haben

Pegasus

Link zu diesem Kommentar
Gast
Einen Kommentar hinterlassen...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.