Zum Inhalt springen

Empfohlene BeitrÀge

Man neigt dazu zu reflektieren,

blickt man aufs alte Jahr zurĂŒck.

Mancheiner war wohl am Verlieren.

So einiges gelang zum GlĂŒck.

 

Blickt man aufs alte Jahr zurĂŒck,

wird man gewichtet nach den Taten.

So einiges gelang zum GlĂŒck.

Gedanken in Erscheinung traten.

 

Wird man gewichtet nach den Taten;

wars unerreicht, man gerne schmollt.

Gedanken in Erscheinung traten,

wars zu vermessen was gewollt?

 

Wars unerreicht, man gerne schmollt.

Mancheiner war wohl am Verlieren,

wars zu vermessen was gewollt?

Man neigt dazu zu reflektieren...

 

© Uschi Rischanek

text/rezitation

bild pixabay

music: Rion_Riz 'serenity of sleep'

  • GefĂ€llt mir 3
  • Schön 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe @Uschi R.

 

Wenn man nicht gerade mit Böller und Saufgelage die Zeit verplempert, ist durchaus ein RĂŒckblick auf das vergangene Jahr angebracht. Und stellt man fest, dass es unterm Strich grĂ¶ĂŸtenteils gepasst hat, kann man auch guten Mutes ins neue Jahr 2024 blicken. 

 

Dir einen guten Rutsch, komm gesund rĂŒber und viel Inspiration im neuen Jahr!

 

LG Herbert 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe @Uschi R.!

ZunÀchst einmal ein frohes neues Jahr. Wie auch euch anderen alle.

 

Ja, dein StĂŒckchen ist voll von Poesie in diesen Wandelungen der Zeit.

Manchmal denkt man, das kann doch nicht sein. Und muß feststellen, daß es doch so ist.

Hoffen wir, daß wenigstens im privaten Umfeld nicht die ganz groß0en NackenschlĂ€ge einen ereilen.

Auch wenn dies sehr egoistisch klingen mag.

 

Mit den besten GrĂŒĂŸen und WĂŒnschen, Heiko

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Herbert KaiserEs bleibt genaugenommen lieber Herbert, ja gar nichts anderes ĂŒbrig als zuversichtlich ins Neue Jahr zu blicken, guten Mutes zu sein fĂ€llt halt manchesmal bei dem allgewĂ€rtigen Rundumuns ein kleinwenig schwer, aber wir lassen uns nicht unterkriegen...

WorĂŒber wĂŒrden wir denn sonst dichten.

 

LG Uschi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@PerryDeine EinschĂ€tzung mag völlig stimmen lieber Perry, da gehe ich absolut dacor! Es relativiert sich soviel wenn man Ă€lter wird, die Wertigkeiten verschieben sich in andere Richtungen, die leichte UnbekĂŒmmertheit der jungen Jahre schwindet manchmal aber stetig dahin.

Ich denke und wĂŒnsche, möge uns die Inspiration noch geraume Zeit erhalten bleiben. Danke auch dir!

 

 

 

@WF Heiko ThieleNein lieber Heiko, nichts ist egoistisch, denn wĂŒrden wir aufhören zu hoffen, zu wĂŒnschen so wĂ€re dies fatal, es sind genau diese Gedanken die uns aufrecht erhalten. Der Reimform des Pantun gewinne ich zusehend etwas ab, es ist wie eine Spirale die sich durch den ganzen Text zieht der doch genaugenommen nur aus der 'HĂ€lfte' an Zeilen besteht...

Auch dir ein Prosit Neujahr mit lieben Dank und herzlichen GrĂŒĂŸen!

 

Uschi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfĂŒgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
DatenschutzerklÀrung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem GerÀt platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.